Skip to main content

Beim Dampfen gilt der richtige Zug

This entry is part 2 of 4 in the series Mein Weg zum Dampfen

Wer vom Rauchen zum Dampfen umsteigt, dem geht es vielleicht wie mir. Man zutzelt an seiner E-Zigarette herum und schmeckt Liquid. Das ist schon blöd. Denn man möchte ja nicht das Liquid trinken, man möchte es verdampfen und inhalieren. Deshalb dampft man ja. Oder so. Ich dachte schon, an meiner E-Zigarette stimmt etwas nicht. Ist der Verdampfer kaputt? Die ganze „Dampfe“ im Eimer? Was ist denn hier los? Dann bin ich auf eine Lösung gestoßen, die so einfach ist, ich könnte eigentlich darüber lachen.

Bevor ich zum Dampfen umgestiegen bin, habe ich mich natürlich darüber belesen. Ich lasse mal die ganzen Aspekte außen vor, über die man sich hinsichtlich der Gesundheit unterhalten kann. Mir geht es um den technischen Vorgang beim Dampfen. Und wenn ich oben etwas vom Zutzeln geschrieben habe, dann ist es genau das, was beim Dampfen grundverkehrt ist. Am Ende brauche ich mich nicht zu wundern, dass ich im Mundraum Liquid hatte. Das ist ganz einfach erklärt.

Beim Rauchen zieht der Raucher recht kräftig und kurz den Rauch ein, um ihn in die Lunge zu befördern. Ich habe genau das dummerweise auch gemacht. Also quasi: Kurze, rasche Züge, und weg damit in die Lunge. Beim Dampfen ist das anders. Ich habe das zwar irgendwo gelesen, aber unterschätzt. Ich dachte also, dass irgendwas mit dem Gerät nicht stimmt, weshalb ich heute in einem Shop für Dampfer-Bedarf war. Ich klagte mein Leid. Und der ließ mich zuerst mal an meiner E-Zigarette ziehen.

Nachdem ich – na klar – mit dem Zutzeln anfing, meinte er, dass das viel zu kurz ist. Beim Dampfen muss das Liquid im Verdampfer erhitzt und damit zum Verdampfen gebracht werden. Deshalb zieht man an einer E-Zigarette langsam und lang. Praktisch füllt man sich den halben Mund (oder von mir aus auch den ganzen) mit Dampf, den man danach langsam inhaliert. Ich habe das echt nicht richtig eingeschätzt.

Nun gut, nun bin ich also zu der Erkenntnis gelangt, dass mit der E-Zigarette alles stimmt und ich mich nur blöd angestellt habe. Nun macht das Dampfen auch endlich Spaß, weil man nicht ständig das Liquid im Mund loswerden muss. Wenn das richtig verdampft, kann ja auch nicht wirklich etwas im Mund ankommen. Naja, Anfängerfehler. Die können passieren.

Series Navigation<< Wie geht das eigentlich mit dem Dampfen?Zwischenstand beim Dampfen >>

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 7 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

5 Gedanken zu „Beim Dampfen gilt der richtige Zug

  1. Moin,
    erst mal herzlichen Glückwunsch, dass du das Dampfen „entdeckst“. Und ich finde es toll, dass du dich vom „Spritzliquid“ nicht hast entmutigen lassen. Ja, die Zugtechnik ist wirklich sehr anders und beim Dampfen auch entscheidend.
    Wichtig ist sowieso, dass man nicht zu früh aufgibt, wenn’s mal nicht hundertprozentig klappt… es gibt so viele verschiedene Dampfenmodelle, da ist im Grunde für jeden was dabei.
    Die Gedanken über den gesundheitlichen Aspekt solltest du mal getrost aus dem Kopf lassen, denn lass es mich mal so einfach ausrücken: Das Dampfen ist harmlos. Sowieso, wenn du es mit dem Rauchen vergleichst, aber auch unter anderen Gesichtspunkten. Wenn man es von der „Schädlichkeit“ her mit etwas vergleichen will, dann vielleicht mit Kaffee… und vor Kaffee hast du ja auch keine Angst!?!
    Lass dich nicht verunsichern. Es würde jetzt hier zu weit führen, wenn ich das Thema zu sehr ausbreite, aber es wurmt mich immer, wenn die Dampfe als signifikant Gesundheitsschädlich hingestellt wird. Und ich finde, Abstinenz ist nicht immer das Gesündeste, denn auch Lebensqualität ist ein Gesundheitsaspekt. Wenn ich etwas genieße, dann ist das gut für mich und auch für meine Gesundheit . Bei Tabak mag das noch eine Negativrechnung gewesen sein, aber spätestens beim Dampfen stimmt die Gleichung.
    Leider wird über das Dampfen mehr desinformiert als informiert, daher hol dir unabhängig und neutral deine Infos und vor allem… Genieße!
    Es gibt viele gute Seiten, auf denen du dich informieren kannst. Wie ich schon in einem anderen Kommentar schrieb, kann ich http://www.dampfe.info empfehlen.

  2. Hallo Henning,

    nun ist es also doch noch was geworden mit dem Dampfen. Freut mich sehr, dass Du Dich dazu entschlossen hast.

    Denn somit haben Interessierte im WWW auch gleich was davon, da Du ja Blogger bist und sicher ab und an darüber was zu erzählen haben wirst.

    Habs gestern auch gleich Aufgeschnappt (siehe meinen Webseitenlink)

    Schönen Restsonntag und einen guten Start in die Woche.
    Kurbelursel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.