Skip to main content
Smileys - (C) Alexas_Fotos CC0 via Pixabay.de Smileys - (C) Alexas_Fotos CC0 via Pixabay.de

Bloß gut, dass wir die Schenkelklopfer hinter uns haben

Ich lache gern. Und gern mal auch viel. Aber was rund um den 1. April immer wieder abgeht, finde ich nun alles andere als witzig. Zumindest zu 98%. Da werden Schenkelklopfer produziert, die man nicht mehr hören kann. Es ist irgendwie jedes Jahr das gleiche. Und es werden immer wieder die gleichen Bolzen ausgepackt. Wenn man die liest, wird man schon müde nach den ersten paar Worten. Weil man weiß, was kommt. Ja, bis auf Ausnahmen.

Irgendwie habe ich am 1. April mitbekommen, dass irgendwer geschrieben hatte: „Am 1. April findet es das einzige Mal im Jahr statt, dass jemand News auf den Wahrheitsgehalt überprüft.“ Oder so ähnlich. Es geht ja auch mehr um den Inhalt. Entweder sind es irgendwelche platten Schinken, die Jahr für Jahr immer wieder ausgepackt werden. Oder es sind derart absurde Behauptungen, die man eh nicht glauben würde. Aber es muss schon so sein, dass ausgerechnet an diesem Tag die Behauptungen energischer überprüft werden als sonst.

Einen dieser Aprilscherze fand ich allerdings richtig gut. Die Kinder-Nachrichtensendung „LOGO“ auf dem KiKA behauptete, dass für alle Kinder unter 16 Jahren ein Smartphone-Verbot eingeführt werden würde. In dem Beitrag wurde ein Nokia 3310 mit einem Aufkleber „verfremdet“, auf dem „KIZZZ“ stand. Das sollte dann als Nachfolger eingeführt werden. Sogar Spiele waren dabei, nämlich in Form eines Halmas, was beim Aufklappen des KIZZZFone zum Vorschein kam.

Die Entrüstung unter den Kids war natürlich gigantisch. Im Logo-Blog ging es heiß her. Allerdings ist das Alles nur ein Aprilscherz gewesen, wie die Redaktion dann aufklärte. Aber sonst ist mir jetzt nicht so sehr viel wirklich lustiges aufgefallen, was dann auch in Erinnerung geblieben ist. Allerdings geistern diese ganzen Schenkelklopfer immernoch durch’s Internet, wenn man lang genug suchen würde. Wie ich mit meiner Blogschau, die ich immer wieder durchführe.

Alles in allem ist es nicht so, dass man behaupten könnte, die Schreiberlinge würden es nicht versuchen. Aber irgendwie war das mal anders. Da gab es eine Zeit, in der man nicht so schnell den Aprilscherz-Versuch entlarven konnte. Aber irgendwie sind Aprilscherze auch nicht mehr das, was sie mal waren. Ich meine, ich kann mich täuschen. Aber ich hatte mich da schon mal besser amüsiert. Und wie sieht das mit Ihnen aus? Ich jedenfalls bin froh, dass der 1. April für dieses Jahr durch ist.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 2 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.