Skip to main content

Das ist doch mal ein Wetterchen

Ist das eine Hitze! Gefühlte 800 Grad sind das draußen. Im Auto will man nicht ohne Klimaanlage fahren. Wir erwarten ein heißes Wochenende. Und dann wird es kommende Woche etwas kühler, aber es ist abzusehen, dass das ein gigantischer Sommer wird. Wohl dem, der das Wetter nutzen kann. Aber nur mit Sonnenschutz und vielen Getränken. Das Wetter soll für den ganzen Sommer gelten, heißt es. Na dann.

Wir haben nach wie vor eine Omega-Wetterlage, die für dieses stabile, heiße Wetter sorgen soll. Jetzt gibt es wieder viele, die davon palavern, dass wir eine Zuspitzung der globalen Erwärmung erleben. Aber das ist doch gar nicht raus. Die Wetter-Experten erzählen in den Wetterberichten einen davon, dass vor 12 Jahren, vor was-weiß-ich wie vielen Jahren auch immer schon mal war. Solche Sommer kommen immer wieder. Das hat erst einmal nichts mit globaler Erwärmung zu tun, oder sehe ich da irgendwas falsch?

Der Marc erzählt uns da gerade, wie er das so mit der Hitzewelle erlebt. Soweit ich das mitbekommen habe, kommt das Alles ja aus dem Westen. Und das Rheinland, wo der Marc wohnt, liegt ja deutlich westlicher als Leipzig. Demnach kann ich mich gut darauf vorbereiten, was da noch auf mich und die Region zukommt. Die reden ja in den Wetterberichten davon, dass das hier sogar die 40 Grad überspringen könnte. Das soll am Wochenende passieren, wenn überhaupt.

Es wird Zeit, dass man Urlaubt machen kann und ein bisschen dorthin fahren kann, wo man mit genügend Wasser zu tun hat. Hoffentlich bleibt das Wetter so, wie es behauptet wird, nämlich langanhaltend heiß. Denn dann kann man auch das Urlaubsgefühl längere Zeit genießen, denken Sie nicht auch?

Wie machen Sie das denn überhaupt? Wie gehen Sie mit der Hitze um? Bleiben Sie im Wasser liegen? Oder wie machen Sie das? Man soll ja viel trinken, lieber Obst statt einer Roster essen und Schatten aufsuchen, wo welcher ist. Aber baden darf man doch sicherlich nicht vergessen, oder?

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 3 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Ein Gedanke zu „Das ist doch mal ein Wetterchen

  1. Hallo Henning,
    ja, der Sommer dürfte auch hier heiss werden, aber ich lebe direkt an der Ostsee nicht sehr sehr weit vom Strand entfernt und es ist immer voll, zu welchem Wochentag auch immer und dann noch die sehr vielen Touristen, die mit den Kreuzfahrtschiffen hin und her fahren und aussteigen und wieder zusteigen.

    Ich mache es mir nicht so schwer, wenn draussen mehr als 30 Grad in der Sonne sind. Ich bin nicht so sehr der Bade-Wasser-Typ, gönne ich mir den Strand zwar auch, aber nicht viel intensiver, als normale Rostocker, die zu tun haben.

    Ich trinke viel Tee, vermeide zu kalte Getränken, denn man sich im Sommer auch schnell erkälten kann, habe ich mitbekommen und kenne es aus früheren Zeiten. Dann bleibe ich gerne im Schatten und verweile dort.

    Sonne habe ich im Raum bis zum Mittag und dann nur noch den Schatten, daher kann ich mit Sonne aufwachen und bei Schatten zu Bett gehen. Das ist angenehm.

    In diesem Jahr war ich noch nicht in der Ostsee und dazu kommt es vielleicht schon bald. Die Wassertemperaturen dürften jetzt auch hier um die 18-20 Grad sein, was schon gut ist. Die ganz Tapferen gehen auch bei 15-16 Grad ins Wasser :) Das kann dann jeder spontan entscheiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.