Skip to main content
Windows 10 Insider Preview 10130 Windows 10 Insider Preview 10130

Edge Browser in Windows 10 ohne Silverlight-Unterstützung

Windows 10 steht kurz bevor und bringt den neuen Standard-Browser Edge mit. Mit dem müssen sich viele umgewöhnen. Denn Silverlight ist out. Ein Browser von Microsoft unterstützt dann eine Microsoft-Technologie nicht mehr. Dass ich das noch erlebe. Die Erweiterung für verschiedene Browser und steht praktisch in Konkurrenz zu Adobe Flash. Und das wird es nicht mehr geben. Der Himmel steh uns bei!

Aber ist das wirklich alles so schlimm, was da Microsoft da macht? Ich meine, sonst haben sie die Systeme immer mit allem möglichen Kram zu gekübelt, jetzt machen sie das Gegenteil und schneiden alte Zöpfe ab. So wird es neben Silverlight auch ActiveX treffen, was von Edge nicht mehr unterstützt wird. Ist damit das Ende der großen Animationen vorbei? Keineswegs. Man geht eben neue Wege und ist damit konform zu den W3C-Erweiterungen für adaptives Streaming und Schutz der Inhalte.

Man setzt nämlich darauf, dass sich der HTML5-Standard immer weiter verbreitet. Damit sind proprietäre Erweiterungen wie ActiveX, Silverlight und Flash nicht mehr notwendig, und Edge ist zeitgemäß unterwegs. Der Browser unterstützt aktuellste Standards wie DASH/MSE/CENC/EME und eben auch HTML5. Damit setzen sie sich aktiv hin und lassen alten Kram hinter sich.

Das ist aber alles nicht so schlimm und rigoros, wie es aussieht. Sollte jemand tatsächlich – aus welchen Gründen auch immer – auf diese Erweiterungen angewiesen sein, um irgendwelche speziellen Web-Inhalte anzeigen zu können, der kann auch nach wie vor den Internet Explorer benutzen. Und es ist ja auch weiterhin möglich, den Google Chrome oder den Mozilla Firefox zu installieren und lieber einen von denen zu benutzen. Man bleibt also nicht auf der Strecke, wenn man denn auf Windows 10 umsteigt.

Vorsicht, solche Dinge wie Amazon Prime oder Netflix, gegebenenfalls sogar Youtube könnten dann problematisch werden. Aber vielleicht tut sich da noch irgendwas in der nächsten Zeit. Die Anbieter sind doch alle auch auf die Kunden mit Windows angewiesen. Und also könnte hier auch eine Bewegung passieren. Aber was sagen Sie denn zu dieser weitreichenden Änderung?

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.