Skip to main content
Eingang zum Tierpark Wismar Eingang zum Tierpark Wismar

Ferien in Mecklenburg – 04 – Der Tierpark Wismar

This entry is part 4 of 13 in the series Ferien in Mecklenburg

Der Tierpark Wismar ist ein herrlicher Park. Nachdem wir ihn endlich gefunden hatten, haben wir dort viel Zeit verbracht. Das geht schnell. Denn es ist ja nicht nur, dass man dort Tiere gucken gehen kann. Es ist auch ein ziemlich großes Gebiet, das man zum Flanieren hernehmen kann. Und das Gebiet hat auch einen Spielplatz, der viel für die Kinder bietet. Wie gesagt, dort geht viel Zeit drauf, aber es lohnt sich, wie ich finde.

Panorama-Blick vom Parkplatz am Tierpark Wismar
Panorama-Blick vom Parkplatz am Tierpark Wismar

Nachdem wir nach viel Suchen den Tierpark gefunden hatten, schlenderten wir also vom Parkplatz zum Eingang. Eingang? Da war kein Eingang. Nur ein Hinweisschild. Stattdessen bot sich eine Kulisse, die irgendwie unbeschreiblich war. Man sah in eine Parkanlage hinab. Und man konnte quasi über das ganze Gebiet hinweg sehen. Und dann irgendwie weiter hinten sahen wir dann das Eingangsschild.

Panoramablick, zweiter Teil - Im hinteren Bereich dann der Eingang zum Tierpark
Panoramablick, zweiter Teil – Im hinteren Bereich dann der Eingang zum Tierpark

Der Tierpark an sich lädt zum Spazieren ein. Und überall kann man Tiere beobachten. Viele sind natürlich in Gehegen. Aber es gibt auch jede Menge Tiere, die einfach mal so umher laufen. So ist der Pfau frei, und die Ziegen laufen frei herum. Es gibt auch ein Streichelgehege, das die Kinder interessieren dürfte. Denn dort können sie Rehe und Hirsche füttern und streicheln. Das Futter dafür kann man in 1-Euro-Tüten kaufen. Füttern Sie keine Brötchen oder so etwas. Darum wird auch der Besucher gebeten. Und wenn sie in ihren Gehegen sind, dann ist das eben so.

Ein kapitaler Hirsch im Tierpark
Ein kapitaler Hirsch im Tierpark

Neben Dam- und Rotwild können wir dort im Tierpark auch allerlei andere Tiere beobachten. Neben dem Gehege für den Luchs befindet sich ein Aussichtspunkt, auf den man klettern kann und von dort man die Luchse beobachten kann. Wir hatten Glück, denn dort in Wismar haben die Luchse Nachwuchs, was natürlich meiner Tochter sehr gut gefallen hatte.

Ein Luchs, der die Besucher beobachtet
Ein Luchs, der die Besucher beobachtet
Das Familienoberhaupt der Luchse auf seinem Thron
Das Familienoberhaupt der Luchse auf seinem Thron

Aber wir finden auch domestizierte Tiere im Tierpark Wismar. Ob es Pferde sind oder Schweine oder, oder, oder. Die Vielfalt ist durchaus faszinierend. Am meisten interessiert hatte meine Tochter die Anwesenheit von Erdmännchen. Die haben mitten auf einer Wiese, auf der Ziegen und Schafe grasten, ihre Löcher und ihren Tunnelbau und konnten bestens beobachtet werden.

Ein Erdmännchen schaut aus seinem Bau heraus
Ein Erdmännchen schaut aus seinem Bau heraus
Erdmännchen sind unter Umständen auch zutraulich
Erdmännchen sind unter Umständen auch zutraulich

Aber es gibt ja noch mehr in dem Tierpark zu sehen. Unzählige, weit gefasste Wege führen um Teiche herum. Wer Glück hat, kann Frösche beobachten. Enten und so sind viele zu sehen. Und die Ruhe an den Teichen lädt zum Verweilen ein. Uns hat das Alles sehr gut gefallen. So ist das mit den Stadtmenschen, die nur den Trubel kennen. Hier im Tierpark Wismar war das anders.

Einer der Teiche im Gelände des Parks
Einer der Teiche im Gelände des Parks
Und ein weiterer Blick auf einen der Teiche im Park
Und ein weiterer Blick auf einen der Teiche im Park

Alles in allem war der Besuch des Tierparks sehr lohnenswert. Im Spielbereich fährt eine kleine Bimmelbahn. Man kann sich mit einem Boot abschießen lassen. Außerdem findet man Klettermöglichkeiten und all das in dem riesigen Bereich. Kinder sind danach ziemlich erledigt, und Eltern können dort auch mal Pause machen. So kann man durchaus viele Stunden im Tierpark verbringen.

Ich kann jedem, der im Großraum Wismar einmal zu Besuch ist oder dort Urlaub macht, empfehlen, den Tierpark einmal zu besuchen. Aber als Ortsfremder sollte man ins Navi die genaue Anschrift und nicht „Tierpark Wismar“ eingeben. Sonst landet man unter Umständen an einer falschen Ecke.

Series Navigation<< Ferien in Mecklenburg – 03 – Der alte Hafen WismarFerien in Mecklenburg – 05 – Schiffe gucken in Rostock >>

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 3 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.