Skip to main content

Leipzig, du bist der Punk

Sag mal, Leipzig, hast du dich in letzter Zeit mal angeschaut? Ja, an vielen Ecken bist du auf Hochglanz poliert. Aber oftmals auch der Punk. Du lebst durch deine Gegensätze, deine Unterschiede, deine Pole. Arm – Reich. Neu – Alt. Kommerz – Tradition. Hochglanz – Gammel. Das macht dich aus. Irgendwie immer schon. Was man aber nicht machen darf, ist dich zu unterschätzen. Das hat man vor 25 Jahren nicht tun sollen, und jetzt auch nicht. Aber guck dich einfach mal an, altes Haus. 1000 bist du geworden, also was deine Ersterwähnung betrifft. Und das sieht man dir auch teilweise an.

Ich weiß nicht, ob das so in deinem Sinn ist, dass man dein Flair an vielen Ecken kaputt gentrifiziert. Da baut man einfach mal alles neu. Klar, oftmals ist es so, dass das einfach mal notwendig ist. Das siehst du ein, oder? Aber manchmal kommt es einem so vor, als ob irgendwelche Ecken einfach mal herausgeputzt werden sollen, um dort „Mo‘ Money“ zu kassieren. Aber da kann man sich ja auch täuschen. Aber am Wochenende hat man dich einfach mal gefeiert. Es gab das Frauenfestival und das Stadtfestspiel mit den Löwen. Jepp, feiern kannst du, du alte Rampensau. Aber du hast eben auch immer wieder das Düstere und Verruchte. Auch das macht dich aus.

Nun schau dir mal an, wie du an manchen Ecken aussiehst und tickst. Das wirkt für manche Leute sicherlich abschreckend. Aber das ist das Flair, was dich ausmacht, wenn nicht unbedingt die Kameras der Reisegruppen dabei sind. Und hier ist es auch zu sehen. Das war aber auch an manchen Ecken schon vor über 25 Jahren so. Hochglanz kann jeder. Du, alte Stadt, kannst eben auch alles andere.

Natürlich geht auch immer Kommerz. Ob es nun das tolle Stadion in der Stadt ist, die auf Wow gebügelte Innenstadt, das ganze Hightech-Gedöns – du kriegst das Alles mühelos hin. Und zusammen mit dem Alten und dir als Rampensau gibt das genau die Mischung, die dich zum Punk macht. Bleib so, wie du bist, du mit deinen Linden und dem ganzen Dreck und den Zierfassaden und Marmorplatten. Auch weitere 1000 Jahre, okay?

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 4 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

2 Gedanken zu „Leipzig, du bist der Punk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.