Skip to main content
Mavuva von oben - (C) http://www.mavuvaisland.com/ Mavuva von oben - (C) http://www.mavuvaisland.com/

Mavuva – Die Penis-Insel zu verkaufen

Schön, was man so im Internet findet. Da gibt es eine Insel in der Form eines Penis. Die heißt Mavuva und steht nun irgendwie zum Verkauf. Man denkt sich ja eigentlich nichts dabei, aber das ist wohl wirklich so, wie man so lesen kann. Selbst etablierte Medien berichten über diese nette Geschichte.

Ich dachte erst, ich sehe nicht richtig, aber es gibt tatsächlich eine Insel in der Form eines Penis. Das Bild stammt von der Seite „Mavuva Island“, es ist also irgendwie echt. Mavuva ist eine Privatinsel, die nun verkauft werden soll. So ist das im Südsee-Paradies der Fidschi-Inseln. Dort gibt es noch so etwas wie gekaufte Inseln.

Wenn man genau hinschaut, erkennt man in der Tat die Form eines Phallus. Und wer das Kleinod tatsächlich kaufen will, der muss keine Millionen auf den Tisch legen. 75000 US-Dollar reichen hier schon aus. Also zumindest kann man Abschnitte mit Strandzugang kaufen. Das ist doch schon mal was, oder?

Die Insel muss recht zentral mitten in der Inselgruppe liegen und sich recht nah zur Hauptinsel befinden. Irgendwie ist das Alles ein Taucher-Paradies. Und wen der Hafer sticht, der kauft sich so etwas. Aber man muss schon vorsichtig sein. Annehmlichkeiten wie ein Krankenhaus findet man bestenfalls auf den Nachbarinseln, nicht auf Mavuva selbst. Aber wer dafür bezahlt, den kümmert so etwas eher weniger.

Ach ja, wenn irgendwer dort wohnen will, der muss sich erstmal noch eine Unterkunft bauen. Da gibt es noch nichts, alles muss erst noch nachgezogen werden. Aber das macht dem Käufer sicherlich alles nichts aus. Es ist sicherlich dort alles unberührte Natur. Und das mag ja für den Einen oder Anderen interessant sein.

Also gibt es tatsächlich eine Penis-Insel. Es gibt so einige interessante Dinge, die uns die Erde offenbart, wenn denn jemand genauer hinschaut. Ich glaube, Mavuva steht bei niemandem auf dem Einkaufszettel. Oder etwa doch?

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

3 Gedanken zu „Mavuva – Die Penis-Insel zu verkaufen

  1. „Die Penis Insel“ hehe… Witziger Beitrag! Ich würde sie natürlich nehmen, wenn ich das Geld hätte… Mein Motto wäre dann: „Keiner ist grösser als meiner“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.