Skip to main content

Rothschild und Charlie Hebdo – Das werden Sie nie glauben

Sagt Ihnen die Rothschild-Familie etwas? Jüdische Bankiersfamilie mit deutschen Wurzeln, die in der Niederlande wohnt. Die und Charlie Hebdo – Wenn man so den „Internet-Berichten“ glaubt, dann ist da gerade etwas komisch. Das muss alles nichts bedeuten. Wird es auch nicht. Aber interessant ist es trotzdem.

Rothschild hat ein imposantes Imperium geschaffen. Sie sind im Investmentbanking und in der Vermögensverwaltung tätig. Seitdem es die Dynastie gibt, ist die Rothschild-Familie Ziel von Hetzschriften, Kampagnen und Verschwörungstheorien gewesen. Etliches wurde dem Bankhaus angedichtet, vieles überspitzt und polemisiert. Man kann sagen, dass das Alles mit unverhohlenem Antisemitismus im Zusammenhang steht. So ist das immer gewesen, und bei Rothschild hat man sich eben daran gewöhnt. Man bekommt ja auch ein dickes Fell mit der Zeit. Näheres findet man in der Wikipedia.

Jetzt erzählt die NeoPresse davon, dass im Dezember 2014 Charlie Hebdo von Rothschild übernommen wurde. Das Magazin beruft sich auf niederländische Berichte. Es ging darum, ursprünglich die Tageszeitung „Liberation“ zu übernehmen, die nun mittlerweile Charlie Hebdo verlegt. Aber letztendlich, so NeoPresse, wurden innerfamiliäre Kritiker überstimmt und das Satiremagazin übernommen.

Und dann haben wir noch eine Madame Rothschild. Die soll einer Lady Darkmoon (Ich nehme an, eine Wahrsagerin) erzählt haben, wer hinter den Anschlägen auf Charlie Hebdo steckt. Angeblich sei das Ganze eine Operation des israelischen Geheimdienstes Mossad gewesen. MyWakeNews erzählt davon, dass diese Madame Rothschild dieser Lady Darkmoon das Alles in einer Email berichtet haben soll. Und der Blog weist darauf hin, dass man selbst entscheiden soll, was man davon glauben darf.

Nun ja, ich halte von derartigem nichts. Bei der NeoPresse bin ich überzeugt, dass es Satire ist, was da aufgeschrieben wird. Ich bin mir aber nicht endgültig darüber im Klaren. Und von MyWakeNews habe ich heute das erste Mal gehört und kann den Blog daher nicht einschätzen. Nichtsdestotrotz kann man sich ja eine Meinung bilden.

Nein, da wird nichts dran sein. Bei beiden Meldungen. Wenn ich mir ansehe, wie sich der Bericht der NeoPresse verbreitet hat, wird mir regelrecht schlecht. Aber ich gehe davon aus, dass es reine Satire ist. Und deshalb ist mein Artikel überschrieben mit „Das werden Sie nie glauben“. Seien Sie vorsichtig, was Sie zu lesen bekommen. Ordnen Sie richtig ein, was da niedergeschrieben ist. Nicht alles ist falsch, es muss nur in die richtige Schublade gesteckt werden.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.