Skip to main content
Spaghetti Bolognese - (C) bykst CC0 via Pixabay.de Spaghetti Bolognese - (C) bykst CC0 via Pixabay.de

Spaghetti Bolognese aus dem Glas kann sehr lecker sein

Jetzt fängt der Uhle also auch noch mit dem Breittreten von Kochrezepten an. Na, das kann ja heiter werden. So weit treiben wir es nicht. Aber ich bin auf eine nette Geschichte gestoßen, die ich Ihnen einfach mal erzählen möchte. Denn ich will ja nicht nur von den doofen Dingen erzählen, die da auf der Welt passieren. Manches interessante ist auch dabei. Und dabei bin ich dann eben auch mal beim Kochen.

Ich liebe Spaghetti Bolognese. Ich habe da so mein eigenes Ding gefunden, wie meiner Freundin und mir am besten schmeckt. Das ist alles keine große Sache mit dem Hackfleisch, Knoblauch, den italienischen Gewürzen, dem Bolognese-Soßenpulver und Sahne. Das will ich ja gar nicht erzählen. Ich will eigentlich auf etwas ganz anderes hinaus. Aber ich wollte es wenigstens mal angemerkt haben. So, jetzt aber zum Thema.

Was macht man denn, wenn man Sonntagabend Appetit auf Spaghetti Bolognese hat? Ja, kochen. Was aber, wenn man keine Lust hat? Bestellen? Viel zu teuer im Normalfall. Also kann man ja vorsorgen. Gerade jetzt im Herbst und Winter hat man ja nie Lust zu irgendwas. Da wäre es doch schön, wenn das schon vorbereitet wäre, oder? Und das hat mal Ulrike Dorau beschrieben. Die macht da gleich mit Bolognese „im Dutzend“ rum. Das ist doch mal eine gute Idee, oder?

Ich wäre nie auf die Idee gekommen, mich mal über’s Kochen auszulassen. Wenn da nicht dieser Artikel gewesen wäre. Ich denke, so kann man schon mal eine ganze Menge Arbeit im Voraus machen, wenn man Zeit und Lust hat. So braucht man dann nur noch warm machen und genießen. Ich finde, das sollte man mal ausprobieren. Und die Ulrike kocht alles mögliche ein. Also scheint das Alles zu gehen. Warum sollte man das dann nicht mal ausprobieren. Was meinen Sie? Oder haben Sie das lieber frisch?

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 7 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

5 Gedanken zu „Spaghetti Bolognese aus dem Glas kann sehr lecker sein

    1. Soßenpulver das ist so richtig typisch deutsch, typisch Knorr Deutsch und wie sie alle heißen. sie haben nur eines erreicht Deutschland hat vergessen wie man kocht vor allen Dingen ist Westdeutschland daran schuld denn nach dem Kriege hat Westdeutschland seine Identität in der Küche komplett aufgegeben ( man ging zum Griechen Italiener Chinesen und so weiter) hingegen in der DDR war die deutsch Küche noch immer bis zur Wende in aller Munde.

  1. Einkochen ohja auch noch eine vergessene Fähigkeit in der Küche was haben wir nicht alles eingekocht zu DDR-Zeiten und jetzt Kühlschrank auf Pizza raus ofen an Pizza rein und was dann da rauskommt wisst ihr ja.
    Global Player wie Nestle sind es die unseren Speiseplan kontrollieren und bestimmen.
    Glaubt ihr nicht dann vergleicht mal euern Speiseplan mit dem Angebot im tütenRegal.

  2. Nun man muss nicht unbedingt einkochen,
    frosten geht auch ….
    Habe heute gerade großen Topf Chili gekocht, auch ohne irgendwelche Pülverchen.
    Gut bissel falsch ist es laut Sheldon, weil keine bohne drin sein sollen.
    Aber ich habe Chilibohnen genommen. ;-)
    3 Portionen in kleine Dosen und ab damit in die Kühltruhe.
    Das ist dann auch in 10 Minuten heiß wenn man malschnell was braucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.