Skip to main content
Eingang zum Zoo Leipzig - By Appaloosa (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0) or GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html)], via Wikimedia Commons Eingang zum Zoo Leipzig - By Appaloosa (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0) or GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html)], via Wikimedia Commons

Trauer im Zoo Leipzig – Elefantenbaby gestorben

Erst am Sonntag sah es für das kleine Elefantenbaby noch so gut aus. Es wurde operiert und tat erste vorsichtige Gehversuche. Aber nichts da. Es gab sehr viele Risiken, und nun musste das kleine Tier eingeschläfert werden. Die Trauer im Zoo Leipzig ist groß. Man hat viel versucht, um das erste Elefantenbaby seit vielen Jahren doch zu einem würdigen Leben zu verhelfen. Aber es hat nicht sollen sein.

Ja, es klang euphorisch, was ich da am Sonntag geschrieben hatte. Es klang aber auch noch sehr zuversichtlich, als man das Jungtier nach der OP beobachtet hatte. Darum hieß es auch, dass der Baby-Elefant wohlauf sei. Aber wie gesagt, das war wahrscheinlich etwas vorschnell. Denn der Zoo Leipzig musste heute verkünden:

Der Kampf ist verloren: Das Elefantenjungtier im Zoo Leipzig musste heute Nachmittag eingeschläfert werden. Trotz intensiv-medizinischer Behandlung, künstlicher Ernährung und der ununterbrochenen Betreuung durch die Mitarbeiter des Zoo Leipzig sowie durch externe Spezialisten ist es nicht gelungen, das Überleben des am vergangenen Mittwoch geborenen Elefantennachwuchses zu retten.

Soweit ich das mitbekommen hatte, hat man sich rührselig um den kleinen Elefanten gekümmert. Nach der Operation, in dem dem Tier das gebrochene Bein stabilisiert wurde, schien der Elefant auf dem Weg der Besserung zu sein. Leider konnte das Tier nicht stabilisiert werden, auch nicht durch Infusionen und Co.

Ohne Frage ist das Team im Zoo durch die permanente Betreuung und medizinische Unterstützung an die Grenzen gegangen. Sowohl personell, als auch aus medizinischer Sicht. Letztendlich hatte man sich dazu entschieden, dem Tier die Qualen zu nehmen und es zu erlösen. Das Tier blieb einfach instabil und in kritischer Verfassung.

Für den Zoo ist es sehr schade. Ich habe irgendwie gehört, dass seit über 10 Jahren keine erfolgreiche Elefantengeburt mehr im Zoo stattgefunden hatte. Wie gern hätte man den Elefanten aufgezogen. Aber unter diesen Voraussetzungen hätte das keinen Sinn gemacht. Sicher lag es auch zum Teil an der Mutter, die wohl durch ungestüme Weise für den Beinbruch gesorgt hatte. Aber schade bleibt es trotzdem. Oder was meinen Sie?

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 5 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

2 Gedanken zu „Trauer im Zoo Leipzig – Elefantenbaby gestorben

  1. Ich war schon länger nicht mehr in Leipzig. Gab es bei den Elefanten nochmals Nachwuchs? Oder nicht mehr, seit das Baby leider letztes Jahr gestorben ist :-(?

    1. Hallo Mareike, leider gab es da bisher noch keinen Nachwuchs wieder. Ich glaube, nach der Attacke auf das eine Kalb und dem Bruch des Oberschenkelknochens des anderen Kalbs sind sie vorsichtig geworden. Das wird sich hoffentlich perspektivisch ändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.