Skip to main content
Eingang zum Zoo Leipzig - By Appaloosa (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0) or GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html)], via Wikimedia Commons Eingang zum Zoo Leipzig - By Appaloosa (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0) or GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html)], via Wikimedia Commons

Zoo Leipzig: Elefantenbaby wohlauf

Im Zoo Leipzig war die Freude groß: Elefantendame Hoa hatte ein Mädchen geboren. Schnell war klar: Das Baby kann weder laufen noch trinken. Die Lage war wohl ziemlich kritisch. Da eine Elefantengeburt hier in Leipzig äußerst selten vorkommt, war deshalb guter teuer, zumal Hoa wohl schon mal ein Neugeborenes getötet haben soll. Ob das stimmt, weiß ich nicht, aber die Medien erzählen so etwas.

Das Mädchen kam also am 25. März zur Welt. Und Hoa animierte das 65 kg Kalb zum Aufstehen. Dabei muss es sich ein Bein gebrochen haben. Zudem nahm es keine Milch zu sich. Tierpfleger und Co. hatte große Sorge um das Baby. Es sollte zu einer Operation kommen. Das Bein musste operiert werden. Aber niemand wusste, ob das Tier die Operation überleben würde, da es so schwach war. Aber man nahm dann doch vorgestern den Eingriff vor.

Ein Expertenteam des Leibnitz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) und der Freien Universität Berlin haben wohl den Bruch gerichtet und durch zwei Platten stabilisiert. Man wollte dann die Nacht zum 28. März abwarten, die das Baby gut überstand. Und die Nacht zu heute überstand es auch bestens. Und es hieß, dass auch Nahrung gegeben werden konnte.

Laut „Zoogast“ hat wohl Zoodirektor Junold gesagt, dass zwar der Eingriff gut verkraftet wurde, aber für das Baby noch keine Prognose abgegeben werden könne. Aber die Zeichen stehen zumindest erst einmal günstig, dass es mit dem Jungtier aufwärts geht. Es wäre das erste Mal seit vielen Jahren, dass eine Elefanten-Geburt erfolgreich war. Gut, sie wäre in diesem Fall zwar mit Hindernissen erfolgt, aber dennoch gut gegangen.

Jetzt bin ich mal gespannt, ob das Junge dann einen Namen bekommt. Und wenn ja, welcher es sein wird. Und dann ist ja interessant, ob der kleine Elefant zu einem neuen Publikumsliebling wird. Was meinen Sie? Für die Kids, die den Zoo immer heimsuchen, ist die Kleine sicherlich der große Star.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Ein Gedanke zu „Zoo Leipzig: Elefantenbaby wohlauf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.