Skip to main content
Prost - (C) Unsplash CC0 via Pixabay.de Prost - (C) Unsplash CC0 via Pixabay.de

Ich blogge nun seit 7 Jahren hier

Ich blogge nun seit 7 Jahren hier. Heute auf den Tag genau im Jahr 2009 kübelte ich meinen ersten Artikel in diese Seite. Und ich habe es nie bereut. Warum auch? Heute ist mal wieder Zeit, das Ganze Revue passieren zu lassen. Nehmen wir uns ein kühles Bier und stoßen mal darauf an. Wer lieber was anderes haben will, schaue vielleicht in den Kühlschrank. Es könnte länger dauern. Ich fange einfach mal an.

Warum das Rad neu erfinden?

Henning Uhle - Betreiber dieser Webseite - Fachinformatiker für Systemintegration
Henning Uhle – Betreiber dieser Webseite – Fachinformatiker für Systemintegration

Ich musste aus gesundheitlichen Gründen einen neuen Beruf erlernen. Eigentlich habe ich mal Industriemechaniker gelernt. Wenn ich denn nur auch nennenswert in dem Beruf gearbeitet hätte, wäre vielleicht auch vieles anders gekommen, wer weiß. So aber machte es sich dann irgendwann bemerkbar, dass ich während meiner Schulzeit zu schnell wuchs, und das diverse Teile meines Körpers einfach mal nicht mitmachten. Deshalb ging es dann irgendwann nicht mehr, dass ich meine Arbeit so ausüben konnte, wie ich es eigentlich wollte.

Jedenfalls musste eine Umschulung her, für die ich lange kämpfen musste. Ich wurde dann also Fachinformatiker. Und als die Umschulung so langsam dem Ende zu ging, musste ja ein Job her. Man palaverte mich damals voll, dass man doch unbedingt eine Webseite brauchen würde. Also habe ich mit meinen Grundkenntnissen aus der Umschulung mir da etwas zusammen gebastelt. Ausgelacht wurde ich dafür. Und noch mehr gelacht wurde, als eine Freizeit-Webdesigner mir ein Layout gefrickelt hatte.

Und dann kam ein Typ in einer Gruppe im Business-Netzwerk Xing um die Ecke und meinte: „Alter, wozu willst du das Rad neu erfinden? Du willst doch nur im Internet zeigen, wer du bist und was du machst. Nimm doch was fertig gebautes. Nimm WordPress.“ – So oder so ähnlich. Jedenfalls habe ich mir meine Seite mit WordPress neu aufgebaut. Und am 17. April 2009 habe ich den ersten Artikel hier rein gebaut.

henning-uhle.eu mit dem Theme WP-Andreas09
henning-uhle.eu mit dem Theme WP-Andreas09

Was will ich hier eigentlich machen?

Weiterschreiben! - Henning Uhle
Weiterschreiben! – Henning Uhle

Ich will doch nicht bloggen, hatte ich mir damals gesagt. WordPress war mir damals auch immer mal untergekommen, aber nur bei diesen Freaks. Wie hießen die? Ach, richtig: Blogger. Ich wollte damit eigentlich nichts zu tun haben. Klar, man kannte damals so den einen oder anderen Blog und hat den auch ganz gern gelesen. Aber so richtig wollte man nicht dazu gehören. Ich wollte mich auf der Seite eigentlich nur vorstellen. Und über meine Fähigkeiten palavern. Mehr nicht.

Aber da war der erste Artikel nun einmal geschrieben. Und irgendwie hatte ich Blut geleckt. Sodass ich dann eben auch irgendwie das Eine oder Andere kommentieren wollte und musste. Ich weiß nicht, von wann der Screenshot meiner Seite weiter oben stammt. Aber Sie sehen, dass ich dann irgendwann mal 140 Artikel hatte und dieses Layout. Aber ich wollte eben damals noch nicht wirklich als Blogger identifiziert werden. Sondern als Typ aus dem IT-Sektor mit einer eigenen Page.

Wenn du nicht anders kannst

Henning_Uhle_PicIrgendwie bin ich schon komisch. Erst wollte ich um Himmels Willen nicht bloggen. Aber dann hatte ich irgendwie Gefallen daran gefunden. Ich schrieb über alles mögliche. Das hat sich ja bis heute irgendwie gehalten. Mal schreibe ich mehr, mal weniger. Wie mir gerade ist. Ich will mich in keinster Weise einengen lassen. Das hatte mir schon private Diskussionen eingebracht. Man verstand einfach nicht, dass das Bloggen einfach irgendwie dazu gehört.

Du kannst dann einfach nicht anders. Du musst einfach immer wieder irgendwas schreiben. Das geht irgendwie allen Bloggern so. Ich hatte mal eine Phase, in der ich alles mögliche aus dem Hightech-Bereich kommentieren musste und zu jedem stinkenden Furz von Samsung und Co. irgendeinen Artikel raus geballert habe. Nichtssagend und noch weniger. Das mache ich ja seit längerer Zeit nicht mehr. Ich schreibe darüber, was mich beschäftigt und interessiert. So wird das wohl auch bleiben.

Gestolpert

Henning Uhle - Blogger
Henning Uhle – Blogger

Als Blogger muss man ja immer aufpassen, was man wie, wo und warum hinschreibt.  Das ist ja bis heute das Perfide am deutschen Recht. So wichtig ich das Urheberrecht auch finde, es wird Medien gegenüber anders ausgelegt als Bloggern gegenüber. Wieso das so ist, konnte mir noch niemand erklären. Es ist ja auch egal. Jedenfalls hatte ich mal mit einer Urheberrechtsverletzung zu tun.  In meinem Leichtsinn hatte ich ohne Erlaubnis hier etwas eingebaut, was mir dann Ärger brachte. Mehr als das hier gibt es aber nicht zu sagen. Und ich bin froh, dass das vorüber ist. Aber ich bin vorsichtiger geworden.

Auch wenn ich privat mal gestolpert bin, habe ich das so gemacht wie in der verlinkten Artikelserie. Ich habe meine Gedanken aufgeschrieben. Das hat mir oftmals geholfen, da ich dann nicht an Herzdrücken verendet war. Ich denke, das sollte jeder Mensch so machen. Das muss einfach raus. Ob man das nun in einem Blog macht oder sich mit Freunden darüber unterhält oder sich bei einem Psychologen auf die Couch legt – das ist eigentlich egal.

Wer stolpert, sollte wieder aufstehen. Niemals liegen bleiben, sonst trampeln andere über dich drüber. Und so habe ich dann aus Misserfolgen und dergleichen keinen Hehl gemacht. Ich habe über private Desaster genau so geschrieben wie über rechtliche Dinge, die ich falsch gemacht habe. Nachdem ich irgendwie nach der Urheberrechtssache beschlossen hatte, nun wirklich einen auf Blogger zu machen, wollte ich es eben auch so handhaben, dass ich ein Blogger zum Anfassen bin. Klingt bescheuert, aber das trifft es ziemlich gut.

Es gibt immer eine Geschichte

WordPress Dashboard - Neuer Artikel - Henning Uhle
WordPress Dashboard – Neuer Artikel – Henning Uhle

Mich haben immer wieder Leute gefragt, woher ich denn immer die Ideen zu meinen Blog-Artikeln nehme. Das ist aber ganz einfach erklärt. Es gibt immer irgendwas zu erzählen. Es gibt Blogger, die mehrere Blogs führen, weil sie eben die Themengebiete nicht mischen wollen. Aber ich mache genau das. Ich mische. Weil es immer irgendwas zu erzählen gibt. Egal wie klein, aber es gibt immer eine Geschichte. Und wenn ich schon die verschiedensten Themen hier im Blog habe, so können sie sich doch vielleicht aufeinander beziehen.

Und so sehe ich das auch bei allerhand anderen Leuten. Die haben auch immer mal irgendwas zu erzählen. Was, deshalb muss man nicht bloggen? Doch, genau deshalb sollte man bloggen. Es muss doch niemand irgendwie publizistisch unterwegs sein und sich irgendwie einen wichtigen Herrmann aus dem Bloggen machen. Aber es gibt immer irgendwie etwas zu erzählen. Und bevor man in den sozialen Netzwerken wegen der erzählten Geschichte in Ungnade fällt, schreibt man die lieber in den eigenen Blog. So sehe ich das, und ich fuhr damit immer gut.

Bis hierhin und noch viel weiter

Hands on Blogging - Henning Uhle
Hands on Blogging – Henning Uhle

Weil es immer eine Geschichte gibt, bin ich da gelandet, wo ich jetzt mit meinem Blog bin. Mit irgendwas um die 13000 Besuchern und 30000 Aufrufen pro Monat treibe ich nun seit 7 Jahren mein wildes Spiel mit den Worten. Ich hätte nie gedacht, dass ich so lang durchhalte und dass mein Kram überhaupt jemanden interessieren könnte. Das macht mich schon ein wenig stolz, und das führt auch dazu, dass ich immer wieder weiter schreibe. Ab und zu wird hier mal etwas neu gemacht. Aber im Großen und Ganzen werde ich so bleiben, wie ich bin.

Auch wenn ich mal irgendwas neu bewerte, ich bin deshalb immernoch der Alte und kein Umfaller. Ich habe durchaus meinen Standpunkt. Und den werde ich auch weiterhin vertreten. Ich lasse mich aber gern belehren und korrigieren, wenn ich mal falsch liege oder übers Ziel hinaus geschossen bin. Und so wird es noch viel weiter gehen. Hier im Blog. Wer weiß, vielleicht weitere 7 Jahre?

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

11 Gedanken zu „Ich blogge nun seit 7 Jahren hier

  1. Hallo Henning,
    dann mal auf weitere 7 Jahre oder! Einmal Blut geleckt, vergeht nicht so schnell und so blogge ich selbst schon seit 9 Jahren. Aber es wird weiter gemacht und sich Zeit zum Bloggen genommen. Man kann nicht anders, wenn es ein Hobby ist und dem Hobby geht man einfach nach und macht das Beste draus. Bleibe weiter so und mache weiter :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.