Skip to main content

In eigener Sache – Automatisches Publizieren eingeführt

Ich werde meine Aktivitäten in den sozialen Netzwerken komplett verändern, da ich nicht mehr alles mitmache, was man so am Tag tun kann. Dazu gehört eben auch, dass ich meine Artikel nicht mehr von Hand in die sozialen Netzwerke schiebe. Das mache ich künftig automatisiert. Das hat seinen Grund: Ich mache mich nicht mehr zum Sklaven und hetze auf den Webseiten des Internet umher. Und deshalb gibt es auch eine ganz wichtige Neuerung.

jetpack-296630_1280Nein, ich wollte ihn nie einsetzen, den Rucksack für WordPress. Nun kommt es aber dazu, dass ich den einsetzen muss, und also habe ich seit gerade eben die Plugin-Sammlung JetPack im Einsatz. Mal sehen, ob das so bleibt, aber mir ist eben nichts anderes eingefallen. Und ich habe mir geschworen, nicht alle Module einzusetzen. Denn da gibt es auch Dinge, mit denen ich beim besten Willen nicht einverstanden bin. Die aktiviere ich natürlich nicht.

Aber jetzt mal zum Wesentlichen: Mit JetPack realisiere ich es, dass meine Artikel künftig automatisch in die drei signifikanten sozialen Netzwerke Twitter, Facebook und Google+ poltern werden. Für Facebook habe ich gar eine eigene Page angelegt, auf der dann die Artikel einlaufen werden. Das hilft mir dabei, künftig klarer zu unterscheiden, was wohin gehört. Und ich möchte einfach Privates vom Blog trennen. Und da gibt es nun einmal mit einer eigenen Page die beste Möglichkeit.

Nun will ich aber auch nicht jedes Mal diese Seite aufrufen und einen Artikel-Link einfügen. Und ich will auch nicht mehr jedes Mal zu Twitter und Google+, um einen Artikel, dessen Veröffentlichung mit einem Termin geschehen ist, dort breitzutreten. Aus diesem Grund gibt es die automatischen Verklappungen in die sozialen Netzwerke. Und zwar hierhin:

Sonst wird sich ja nichts ändern. Warum auch? Ich werde weiterhin meine virtuellen Klowände in den sozialen Netzwerken im Auge behalten. Manche meiner Kontakte kann man aber auch nicht allein lassen. Aber ich kann so noch viel entspannter arbeiten, leben und bloggen. Warum soll man die Möglichkeiten nicht nutzen, die sich bieten?

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 8 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

4 Gedanken zu „In eigener Sache – Automatisches Publizieren eingeführt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.