Skip to main content
Mitlesen - (C) alexramos10 CC0 via Pixabay.de Mitlesen - (C) alexramos10 CC0 via Pixabay.de

In eigener Sache – Ich habe aufmerksame Leser

Was ist das denn für ein Thema? Ein sehr wichtiges. Ich will einfach mal meine Leser hervorheben. Denn die sind es wirklich einfach mal wert. Ja, das wird mal eben eine kleine Lobeshymne auf all die, die hier meine Artikel lesen, kommentieren, weiter verbreiten und all das. Das muss einfach mal sein. Und ich denke, jeder Blogbetreiber macht so etwas in der Art auch mal. Leser sind nun einmal das Wichtigste für einen Blog, nicht wahr?

Ich habe treue Stammleser. Ehrlich. Ich kenne davon auch einige persönlich. Andere lesen still mit und kommentieren alle Jubeljahre mal irgendwas. Jedenfalls habe ich mitbekommen, dass meine Leser durchaus sehr aufmerksam sind. Die lassen sich nicht einfach berieseln. Das habe ich auch nie als Ziel gehabt. Ich wollte immer, dass sich meine Leser auch mit meinen Inhalten auseinander setzen. Und ich weiß, dass das tatsächlich passiert.

Da schreibe ich meine Texte und lese diese Korrektur. Trotzdem kann es passieren, dass sich Fehler einschleichen. Ja, es ist hart aber wahr: Ich bin nicht unfehlbar. Das habe ich ja zum Glück auch nie behauptet. Da ist es eine gute Sache, wenn mich da meine Leser auf solche Sachen hinweisen. Manchmal ist es ein typografischer Schnitzer, manchmal eine komische Formulierung oder sonstwas. Wenn sich da meine Leser nur berieseln lassen würden, würde das niemandem auffallen.

Ich werde für solche Schnitzer aber wenigstens nicht ausgelacht, sondern auf die Fehler hingewiesen. Die müssen nicht passieren, das ist klar. Da wir aber alles Menschen sind und ich Einzelkämpfer bin, können sie passieren, egal wie oft ich Korrektur lese. Und da ich mich nicht über alles stelle, kommen mir solche Hinweise meiner Leser auch immer gelegen. Klar, ich ärgere mich über solche Dinge, wenn sie mir passieren. Aber anhand von solchen Hinweisen kann ich Korrekturen einfließen lassen und dadurch meine Artikel verbessern.

Das Alles motiviert mich dann immer, noch ein bisschen besser zu werden. Das Non-Plus-Ultra will ich gar nicht werden. Aber ich habe ja selbst hohe Ansprüche. Und die können ja auch durch meine Leser aufrecht erhalten werden. Darum freue ich mich über jeden einzelnen Hinweis. Machen wir doch bitteschön genau so weiter. Sind Sie mit dabei?

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *