Skip to main content

Luft ablassen

Sorry, ich muss mal Luft ablassen. Ich hoffe, ich werde nicht zu sehr von meinem Zorn getrieben, sodass ich trotz allem noch sachlich bleibe. Und ich hoffe, ich kann mich im Zaum halten und kann es vermeiden, auf irgendwen speziell hinzudeuten. Das liegt mir fern. Aber wenn man in Rage ist, kann es dann eben doch dazu kommen.

Ich habe zurzeit viel vor. Meine neue Beziehung läuft nach anfänglichen Stolpereien immer besser. Und sie wird auch von meiner Tochter akzeptiert. Alles gut. Allerdings gibt es da so ein paar Dinge, die auf einen Schlag alles kaputt machen. Manche Dinge dürfen da ruhig im Privaten bleiben. Darum nur so viel:

Ich stand immer mit Rat und Tat und all dem aller Welt zur Seite. Und obwohl ich es finanziell nicht üppig habe, habe ich eine spezielle Person trotz der Tatsache, dass wir uns privat nicht mehr so nahe stehen wie früher, immer unterstützt, wenn es mir möglich war. Man hat sich dann ja irgendwie arrangiert. Allerdings musste ich feststellen, dass meine Unterstützung gnadenlos ausgenutzt wurde.

Ob es nun der gute Rat war, um das völlig verkorkste Privatleben dieser Person zu sortieren. Ob es Entlastung war, weil dieser Person alles zu viel wurde. Ob es ein bisschen Geld war, weil der Monat länger durchhielt als das verfügbare Budget. Ich war irgendwie immer zur Stelle. Als Gegenleistung ging es nur darum, dass man sich über die Erfüllung zweier Verpflichtungen einig ist.

Jetzt wurde mir schlagartig klar, dass mein Rat als unsinnig eingestuft wurde. Dass meine Entlastung nicht zählt. Nein, es geht gar die Behauptung, ich würde gegen diese Person revoltieren, obwohl ich davon nichts hätte. Und das Geld wurde verbraucht. Eine Verpflichtung war eine finanzielle. Und die Gegenleistung hieß, dass mein Teil der Verpflichtung für meine finanzielle Unterstützung übernommen werde. Tja, falsch gedacht. Aber die andere Verpflichtung, die darf ich gern übernehmen. Was ich ja auch gern mache. Aber ich habe ja auch noch ein Leben, einen Kühlschrank, eine Wohnung, eine Beziehung.

Jetzt wurde mir also klar, dass die finanzielle Abmachung nicht eingehalten wurde. Aber die andere Verpflichtung wird mir gleich mal ohne Absprache übergeben. Und da platzt bei mir einfach mal der Kragen. Ich meine, ich mache gern alles für alle möglichen Leute. Auch für dich habe ich das immer gern getan. Wenn man aber solche Dinge abzieht, wodurch ich dann nichts als Nachteile habe, obwohl ich immer meinen Verpflichtungen nachgekommen bin, was die beiden Dinge betrifft, dann darf man sich nicht über Konsequenzen wundern.

Bloß gut, dass ich privat jemanden habe, wo ich weiß, dass ich Beistand habe. Vor einigen Wochen wäre ich noch durchgedreht. So aber lässt sich das alles hoffentlich einfacher durchstehen. Es gibt ja Leute, die nach wie vor denken, sie können mit mir machen, was sie wollen. Dabei haben sie sich aber geschnitten. Und solche Dinge, wie ich heute im Privaten erlebt habe, bleiben nicht ohne Echo.

Bildquelle: Luft ablassen – (C) BirgitH  / pixelio.de

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 5 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

4 Gedanken zu „Luft ablassen

    1. Was bist du denn für ein Spasti?

      Machst das Leben aller um dir zur Katastrophe, und da meine ich nicht den Henning,
      Hast du überhaupt mal an alle anderen gedacht, an die Familie die du jetzt als deine bezeichnest?
      Hinzu kommt jetzt auch noch das du der Mutter deiner Freundin einen Schuldenberg aufbaust,
      nur weil du Gift versprühst, wo es kein Sinn macht.
      Machst dem Kind in deiner Familie den Vater madig,
      Wie soll es dich nur jemals lieben lernen?
      Welches Ziel verfolgst du?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.