Skip to main content
wordpresshacking - via pctechmag.com wordpresshacking - via pctechmag.com

Webseiten-Umbau abgeschlossen

Ich habe es geschafft. Meine Webseite ist nun von JetPack befreit. Und ich habe es eher vollbracht als gedacht. Wenn das mal nicht ein gutes Zeichen ist, oder? Ich habe mir den Kopf zerbrochen, wie ich das Alles hinbiege. Aber am Ende kann ich sagen, dass ich fertig bin. Es war dann doch ganz einfach. Und bisher – das Ganze ist gestern Abend abgeschlossen worden – bereue ich die Entscheidung nicht. Aber mal langsam.

Ich hatte ja angekündigt, dass ich mich von dem gigantischen Plugin-Wust JetPack verabschieden werde. Ich wollte einfach Rechtssicherheit schaffen und nicht mehr irgendwelche Rucksäcke mit mir herumschleppen, die ich eh nicht brauche. Ich habe hier gründlich umgebaut. Und wie mir scheint, läuft meine Seite auch seither etwas schneller. Welchen Eindruck haben Sie?

Also die ganzen Gründe, weshalb ich ursprünglich mal JetPack eingeführt hatte, hatten sich nicht bestätigt. Auch das automatische Publizieren in die sozialen Netzwerke, weshalb ich JetPack hauptsächlich eingebaut hatte, hatte sich als eher hinderlich herausgestellt. Denn wer mit seinen Lesern interagieren will, schafft das ja meistens nur, indem man ein paar gesonderte Worte mitgibt, wenn man einen Artikel in die sozialen Netzwerke schiebt.

Wie dem auch sei, JetPack mauserte für mich zu einem Denkfehler. Ich habe schon länger damit gehadert, bis ich mit dem Umbau anfing. Gestern Abend hatte ich dann aber die letzte Funktion abgeschaltet, die ich bei JetPack aktiv hatte. Ich hatte über Nacht JetPack noch deaktiviert im Blog gelassen. Und heute morgen hatte ich dann erstmal WordPress 4.5 installiert. Alles lief gut. Es gab also keinen Grund mehr, JetPack im Blog zu lassen.

Was hat mir das jetzt gebracht? Ich habe doch jetzt das eine oder andere Plugin mehr als vorher. Das mag schon sein. Aber an der Leistung hat sich keine Verschlechterung eingestellt. Ich würde gar behaupten, dass meine Seite irgendwie stabiler und / oder schneller läuft. Wenn ich mir irgendwelche Tools anschaue, die die Geschwindigkeit messen und Verbesserungsvorschläge anbieten, dann kann ich noch unheimlich viel bauen. Aber am Ende geht es doch um die subjektive Erfahrung, die jeder einzelne Leser hat.

Am Ende meines Experiments mit JetPack muss ich sagen, dass sich die Plugin-Sammlung für kleine Webseiten-Betreiber einfach nicht lohnt. Und ich füge es gern immer wieder an: Der Datenschutz macht mir Sorgen, und den sah ich mit JetPack in Gefahr. Und wenn man keinerlei Einbußen hat und Stabilität hinzu gewinnt, kann das ja so etwas schlechtes gar nicht sein. Nun geht es auf zu neuen Ufern.

Am Sonntag habe ich Blog-Geburtstag. Bis dahin wollte ich fertig mit der Umstellung sein. Das hat ja super geklappt. Nun werde ich wohl allmählich anfangen, die Dinge hier etwas zu straffen. Das war ja doch alles viel, was da im Hintergrund ablief. Und also muss ich jetzt noch ein bisschen aufräumen. Aber die Umstellung war doch ein voller Erfolg, denken Sie nicht auch?

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

9 Gedanken zu „Webseiten-Umbau abgeschlossen

  1. Sehr gut. Ich hege ja selbst mittlerweile sowas wie eine Abneigung gegen überbordete Plugins.
    Schlank und schnell muss das Blog sein, unnötiges muss raus.
    Daher denke ich, dass es eine gute Entscheidung war, JetPack loszuwerden.

    1. Ja, genau das war mein Gedanke. Neben den Datenschutz-Sachen und so. Ein wenig muss ich mich noch daran gewöhnen, wieder manuell die sozialen Kanäle zu bespielen. Aber da kommt man auch wieder rein.

  2. Hallo Henning,
    finde auch gut, dass du dich von JetPack getrennt hast. Ich habe es noch nie im Einsatz gehabt und ein bisschen manuell die Social Media Kanäle zu bespielen, kann auch Spass machen :)

    Ich kam jetzt ganz normal auf dein Blog und es scheint alles zügig zu laden, wenn man es so will. Also meinerseits keine Beschwerden deswegen.

  3. Hallo Henning,
    ich hatte das Jetpack nur einmal kurz im Einsatz. Das war mir gleich von Anfang an zu viel.
    Aktuell bin ich mir drei Plugins am Start. Weniger ist manchmal mehr :-)

    Heute habe ich dann auch das Update auf 4.5 installiert.

    Herzlichen Glückwunsch zum Blog Geburtstag.
    Mein Blog lotharsblog.de ist gerade erst geboren :-)

    Weiterhin viel Spaß beim Bloggen.

    Grüße
    Lothar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.