Skip to main content
facebook-388078_1280

Ach, Facebook, das Impressum fehlt

Was hammwa gelacht! Facebook hat einfach mal so das Impressum auf Facebook-Seiten entfernt. Jetzt ist aber mal wieder gut, jetzt macht das wieder ganz. Denn das Impressum ist Pflicht in Deutschland. Wenn man als deutscher Seitenbetreiber kein Impressum hat, kann man rechtlichen Ärger bekommen. Komm schon, Facebook, das ist dir doch bekannt. Du kannst doch nicht einfach das Impressum entfernen. Oder doch?

fb_imprintFacebook ist in Sachen Rechtsverständnis sowieso für deutsche Behörden eine tickende Zeitbombe. Und eigentlich kann niemand in Deutschland eine Facebook-Seite getreu dem deutschen Recht betreiben. Aber man kommt dem eigentlich schon recht nahe. Sogar ein Impressum konnte eingepflegt werden. Es gab gar mal einen Impressumslink. Also auf der Startseite der Facebook-Seite war ganz einfach ein Link zum Impressum zu finden. Hat Facebook extra für die Deutschen eingeführt.

Tja, vorbei ist die schöne Zeit. Der Link ist weg. Ich meine, mich stört das wenig, da ich unter „Info“ auf meiner Facebook-Seite das Impressum gepflegt habe. Und so, wie es sich gehört, ist „Info“ und damit das Impressum mit einem Klick erreichbar. Demzufolge kann ich die Aufregung nur bedingt nachvollziehen. Sie können es ja mal ausprobieren: Schauen Sie mal nach meinem Impressum. Und? Finden Sie das Impressum? Was denken Sie? Reicht das den Rechtsgelehrten aus?

Ich weiß aber, wovon hier erzählt wird. Da gab es wirklich mal direkt einen Link zum Impressum. Und der ist weg. Warum ich so darauf herum reite? Schließlich habe ich das Wort „Impressum“ inzwischen 13 mal genannt. Aber das ist wirklich ein heftiges Problem in Deutschland. In dem Land, wo die Staatslenkerin davon erzählt, dass das Internet „Neuland“ wäre. Dort wird man wegen allem möglichen abgemahnt. Und wenn das Impressum fehlt oder nicht unmittelbar erreichbar ist, ist das abmahnfähig. Hier können aber mal die Seitenbetreiber nichts dafür, hier hat Facebook Mist gemacht.

Jedenfalls kann das Alles Seitenbetreiber von Facebook-Seiten in echte Schwierigkeiten bringen. Das mag Facebook alles nicht so tragisch finden. Das deutsche Recht ist hier nun einmal knallhart, was auch richtig ist. Und wenn die Abmahnungen ausgesprochen sind, finden das sicherlich die abgemahnten Betreiber todsicher tragisch. Was soll man denn nun aber tun? Oh weh mir!

Na gut, man könnte sich nun hinstellen und Ruhe bewahren. Das wird hinter dem zweiten Link empfohlen. Hier wird allerdings empfohlen, den Webseiten-Link durch den Link zum Webseiten-Impressum zu ersetzen. Wie man es macht, ist es eh verkehrt. Und am Ende handelt es sich vielleicht nur um einen blöden Fehler. Im schlimmsten Fall schaltet man die Facebook-Seite ab. Das will ich aber eigentlich nicht, nachdem ich hart um meine knapp 100 Fans gekämpft habe. Bei mir erreicht man das Impressum direkt. Und eigentlich sollte das reichen, oder?

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 4 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.