Skip to main content
Email - Grafik by Prawny via Pixabay Email - Grafik by Prawny via Pixabay

Achtung: Eine wichtige Email von 1&1

Per Email werden Kunden von 1&1 derzeit darüber informiert, dass es Probleme mit dem Kundenkonto beim Dienstleister gibt. Hier muss man einmal lesen. Und man muss auch darauf aufmerksam machen. Denn wie schnell tappen da Leute in Fallen! Bei folgendem Beispiel können wir uns allerdings auch recht entspannt zurücklehnen. Denn schon beim Lesen fällt einiges auf. Passen Sie mal auf.

Sehr geehrter Kunde 1 & 1 Internet

Für Sicherheitsmaßnahmen und unserer Erfahrung Wir kontrollieren alle Sonderbelastungen Zusammenhang mit Ihrem Konto.

Wir bedauern, Ihnen mitteilen, dass Ihr Konto wird Grenze aufgrund einer ungewöhnlichen Bewegung auf Ihrem Konto 1und1,

Reference Number BF738492

Um diese Einschränkung zu entfernen, aktualisieren Sie bitte Ihre persönlichen Daten auf Ihrem Konto 1und1:

Sie haben ein 48 Stunden verzögern, um den Zugriff auf Ihr Konto, ohne Ihr Konto wird auf jeden Fall diejenigen zu entfernen wiederherzustellen!

Um Ihr Konto online zu bestätigen:

>>Klicken Sie hier<<<

Ja, Ende der Durchsage. Haben wir gelacht? Ich glaube schon. Denn wir müssen uns hier nichts vormachen: Das ist ganz übler Spam. Aber es dürfte auch Spam sein, auf den man nicht hereinfallen muss. Mal ehrlich: Können Sie sich vorstellen, dass ein Unternehmen aus Montabaur so ein „Deutsch“ radebrechen würde? Zumal hier auch noch Deutsch und Englisch (mutmaßlicherweise) vermischt werden. Nein, auf das „Klicken Sie hier“ muss niemand klicken. Ehrlich nicht.

Ich bin selbst mit einer Dienstleistung Kunde beim deutschen Internet- und Kommunikations-Riesen. Und somit erhalte ich auch hier und da mal eine Email aus Montabaur. Ehrlich, mir fällt nicht viel ein, was ich mit der oben kopierten Email in Verbindung bringe.

  • Das „Deutsch“ ist kein Deutsch, sondern irgendwas automatisch übersetztes
  • Bei 1&1 werde ich persönlich angesprochen
  • Links sind nicht mit „Klicken Sie hier“ hinterlegt, sondern als https-Adresse
  • Letztlich ist es aber auch das Aussehen der Email, was vorn und hinten nicht stimmt

Wer dann wirklich auf „Klicken Sie hier“ klicken will oder muss oder so, landet auf einer noch viel seltsameren Webseite. Die sieht nicht mal im Entferntesten aus wie eine Seite von 1&1. Und der Marcel-Davis-Nachfolger grinst einen eben nur bei 1&1 an. Also am Ende ist festzustellen: So ein Humbug! Tun Sie sich einen Gefallen und ignorieren Sie derartige Emails. Und so darf ich Sie gern zu den Impressionen dieser Phishing-Geschichte zur Annette Ulpins weiterschicken.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 5 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

2 Gedanken zu „Achtung: Eine wichtige Email von 1&1

  1. Hallöchen Henning,

    dies „tolle“ Mail von 1 und 1 hatte ich gestern auch im Postfach. Das Dumme daran war allerdings, daß ich sie auf mein Postfach bei Arcor bekam und nicht dem GMX-Konto! :-D Einfacher kann man mir gar nicht zeigen, daß man meine Daten haben will. Klick und weg damit, mehr braucht man dazu eigentlich nicht sagen.

    Grüße aus Augsburg

    Mike, TmoWizard

    1. Hallo Mike,

      das ist ja witzig. Ich hätte alles erwartet, aber nicht sowas. Man darf also durchaus noch ein wenig mehr aufpassen. Das muss man Leuten nicht erzählen, die sich damit auskennen. Aber es gibt genügend Laien, denen man hier weiterhelfen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.