Skip to main content
Ein Stapel Zeitungen der L.A. Times - By Daniel R. Blume from Orange County, California, USA (A stack of newspapers) [CC-BY-SA-2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons Ein Stapel Zeitungen der L.A. Times - By Daniel R. Blume from Orange County, California, USA (A stack of newspapers) [CC-BY-SA-2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons

Brauchen Blogger Pressemitteilungen?

Als Blogger muss man ja fast alles haben. Auch eine Rechtsabteilung, wie man immer wieder sieht. Aber ist auch Public Relations notwendig? Ich bin mir nicht ganz sicher darüber, ob man das als privater Blogger, der nur seinen Senf zu allem dazugeben möchte, wirklich braucht. Muss ein Blogger Pressearbeit leisten und Pressemitteilungen herausgeben? Ich habe mir mal Gedanken dazu gemacht. Und die schreibe ich einfach mal auf.

Ich stehe mit allerlei Leuten in Kontakt. Mit manchen mehr, mit manchen weniger. So, wie das nun einmal so ist. Auch Kontakte bezüglich meines Blogs nutze ich hier und da mal. Für alles mögliche. Trotzdem bin ich mir nicht sicher, ob ich denn soweit gehen würde, dass ich Pressearbeit leisten müsste. Diese Webseite – so bekannt sie auch immer sein möge – ist nach wie vor ein privates Projekt. Ich blogge ja nicht beruflich. Also was soll ich damit?

Nun ja, ich hatte mal ein kleines Email-Interview mit dem Zwickauer Stadtmagazin KOMPASS. Das war schon irgendwie etwas besonderes. Im Heft wurde das dann abgedruckt und die Adresse dieser Webseite hinterlegt. Und weiter? Da ich meinen Besuchern und Lesern nicht nachspionieren will, weiß ich nicht, ob ich wegen des Interviews ein paar Leser dazu bekommen habe. Und eigentlich glaube ich das nicht. Aber vielleicht täusche ich mich auch. Wer weiß das schon?

Auch stehe ich neben Bloggern und Co. auch mit der „Leipziger Internetzeitung“ in losem Kontakt. Mag sein, dass daraus irgendwann mal mehr wird. Aber im Prinzip freue ich mich darüber, dass es zumindest zu einem sporadischen Gedankenaustausch kommt. Pressearbeit würde ich das nicht nennen. Wie gesagt, ich bin mir nicht sicher, ob man als Blogger unbedingt Public Relations betreiben muss. Korrigieren Sie mich, wenn ich da falsch liege. Kontakte schön und gut. Aber Pressemitteilungen? Geht das nicht ein bisschen weit?

Vielleicht habe ich mich auch nicht intensiv genug mit dem ganzen Thema PR beschäftigt. Das kam mir nur in den Sinn, weil ein Blogger darüber schrieb. Mich würde es schon ziemlich interessieren, wie denn andere Blogger darüber denken. Der Peer Wandiger, der da über diese PR für Blogger geschrieben hatte, ist ja selbständig. Das sind aber nicht alle Blogger. Insofern ist es doch sinnvoll, sich mal über die Sinnhaftigkeit von Pressemitteilungen von Bloggern zu unterhalten.

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Ein Gedanke zu „Brauchen Blogger Pressemitteilungen?

  1. Hallo Henning,

    wie es schon auf der verlinkten Seite zu Blogprojekt.de steht, denke ich, dass eine Pressemitteilung nur bei besonderes Dingen Sinn macht. Also entweder ein spezielles Event oder ein wirklich interessanter Blogartikel. Um Dich als Beispiel anzuführen (ich bin mal so frei), wäre es zum Beispiel, wenn Du einen Artikel über Leipzig/Sachsen schreibst und den an die Presse gibst, um ein positives Licht von Leipzig/Sachsen zu zeigen.
    Eine Pressemitteilung zum Thema „Blogs sind nur rausgeschmissene Zeit“ wäre wohl etwas sinnlos und übertrieben :-) (ist nicht böse gemeint, hab mir nur schnell einen Artikel rausgesucht, der in ein Blog passt, aber nicht in die Presse….(

    Schöne Grüße
    Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *