Cookie-Hinweise und der ganze Kram

Einnen Cookie gefällig? - Free picture by DodgertonSkillhause via morguefile.com Einnen Cookie gefällig? - Free picture by DodgertonSkillhause via morguefile.com

Ich werde neuerdings immer gefragt, was dieser hellblaue Balken hier auf der Seite soll. Warum mache ich das? Weil es derzeit alle machen. Und weil es derzeit so die Runde macht, dass es rechtliche Konsequenzen geben kann. Also wenn ich vermeiden will, dass ich hier irgendwann mal rechtliche Schwierigkeiten bekomme, wenn das mal richtig eingeführt ist (wovon jeder ausgeht), dann mache ich das lieber gleich. Und deshalb gibt es diesen Balken.

Aber was hat dieser Balken denn eigentlich zur Aussage? Wenn Sie dem Cookie zustimmen, dann wird bei Ihnen ein Cookie gesetzt, der zum Zählen eingesetzt wird, und der Balken ausgeblendet. Mehr nicht. Mir ist doch völlig egal, ob Sie mit Windows, Linux oder was auch immer, ob mit PC, Notebook, Mobilgerät oder so hier die Artikel lesen. Da hätte ich viel damit zu tun, mir diese Statistiken in diesem Umfang zu erstellen. Also kann man das getrost vergessen. Zumal ich ja auch in allen Statistiken eine Anonymisierung angeschaltet habe. Solche Dinge interessieren mich schlichtweg nicht.

Aber ich muss darüber informieren, dass hier zum Zählen (nur mal als Beispiel) ein Cookie gesetzt wird. So wie bei Online-Shops Cookies gesetzt werden. Der Einsatz dieser kleinen Dateien ist vielfältig. Und weil ich eben dann mit Statistiken und so dazu in der Lage wäre, Daten zu erheben und so, deshalb bin ich dazu verpflichtet, Cookies zu setzen. Das bestätigt man als Besucher mit OK oder lässt es. Die einzige Konsequenz soll sein, dass eben kein Cookie gesetzt wird und Sie immer für diese Seite unbekannt sind und kein wiederkehrender Leser sind. Das ist alles.

Und wo wird diese ganze rechtliche Grütze noch hinführen? Datenschutz-Erklärung, Impressum, Cookie-Hinweis – all das könnte nur der Anfang sein, was man alles mal angeben muss und prominent platzieren muss. Aber das kann man auch weiter treiben mit den Bettel-Fenstern nach „Likes“ oder sonst irgendwelchen Verfolgungsgeschichten und vielleicht irgendwann den ganzen Kram mir den ganzen rechtlichen Hinweisen im Vollbild anzeigen. Schauen Sie mal, was der Thomas Jansen dazu aufgeschrieben hat.

Das ist natürlich übertrieben. Aber stellen wir uns einfach mal vor, dass sich das tatsächlich irgendein Paragraphenheini, der zu wenig Sonne abbekommt, in seinem stillen Kämmerlein ausdenkt. Nein, nicht wirklich, oder? Aber den Cookie-Hinweis mache ich gern. Und damit ist das dann auch durch.

Über Henning Uhle
Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

4 Kommentare

  1. Wieso übertrieben – ich mein das ernst! ;-)

    Nein, im ernst – also wirklich – das ist natürlich ein völlig durchgeknallter Blick in die Zukunft. Leider sind die Paragraphenheinis (Danke für die Wortkreation) leider unberechenbar und man mit dem Schlimmsten rechnen muss. Und das alles wegen „Neuland“ und so…

    LG Thomas

    PS: Danke fürs verlinken! ;-)

    Antworten
  2. […] bestimmt fast 2 Monate drin. Da heute mein Blogger-Kollege Uhle mal wieder hinweisen musste das er so ein Hinweis auch hat tue ich es ihm halt gleich. Im Prinzip sollte jeder seine Leser auch mit solchen banalen Sachen […]

    Antworten
  3. Dieses Cookie-EU-Law-Dingens? Totaler Blödsinn!
    Und das Design wird dadurch auch nicht schöner. Aber wennes die Jungs in Brüssel beruhigt …
    Inzwischen klicke ich schon ganz automatisch auf das OK.
    LG
    Sabienes

    Antworten
  4. Hallo Henning,
    ich setze es gerade auf meinen Projekten auch um, sei es in Forum oder ein Blog oder mein TikiWiki. Überall werden die Besucher ab nun mit der Cookie-Bar belästigt. Mich lässt es ruhiger schlafen, weil Google dann zufrieden ist.

    Das ist auch OK so. Noch etliche Blogprojekte und ich habe das Meiste mit der neuen Cookie-Bar ausgestattet. Dann kann man wieder chillen und auf die nächste Änderung aus Brüssel warten :-)

    Antworten

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.