Skip to main content
Die große Suche - (C) Alexander Klaus / pixelio.de Die große Suche - (C) Alexander Klaus / pixelio.de

Doppelter Inhalt zählt nicht mehr beim Google Ranking

Es zeigt sich mal wieder, dass irgendwer in regelmäßig unregelmäßigen Abständen versucht, Google – nun ja, wie drücke ich es aus – zu bescheißen. Pech gehabt. Klar, es  gibt die sonderbarsten Techniken, um besser in der Google Suche gefunden zu werden. Meistens wenden irgendwelche Suchmaschinen-Austrickser diese Techniken an, um gegen viel Geld ihre Kunden besser in den Suchergebnissen listen zu lassen als die Konkurrenz. Und eine scheidet jetzt aus. Der doppelte Inhalt – oder im internationalen SEO-Deutsch: Duplicate Content.

Stellen wir uns mal vor, dass eine Seite XYZ zu einem  – festhalten – Keyword auf Position 8 – festhalten – rankt. (Meine Güte, wie ich das SEO-Denglisch hasse.) – Jedenfalls suchen Nutzer nach diesem Keyword und stoßen auf diese Seite. Ach was, das ist mir zu doof, konkretes Beispiel:

Nehmen wir mal an, ich betreibe eine Seite, die sich ausschließlich mit Office-Produkten beschäftigt. Darunter fallen die Office-Suites von Microsoft, Office 365, Libre Office und so weiter und so fort. Irgendwie erlebt man ja, dass Office 365 gerade einen leichten Höhenflug erlebt. Und da könnte es sein, dass Nutzer dann gleich nach diesem Begriff suchen. Nur landet da meine Seite auf Position 30 und nicht 8. Und da war es bisher weit verbreitet, dass man die Office-Seite quasi kopiert hat und eine Unterseite mit fast dem gleichen Inhalt zu Office 365 erstellt hat. Et voilá, schon steht die Seite auf – sagen wir mal – 10.

Entschuldigung, aber kommt Ihnen das auch vor wie Beschiss? Oder nur mir? Ich meine, wenn denn wenigstens alle Informationen auf der Unterseite speziell für diese erstellt wurden, wäre es nicht so schlimm. Und das hat wohl Google auch so gesehen. Diese Unterseiten, deren Inhalte einfach nur mehr oder weniger von der Hauptseite kopiert wurden, zählen nun nicht mehr. Oder, um es mit es mit den Worten der SEO-Brüder zu beschreiben: Duplicate Content rankt zukünftig schlechter als unique Content.

Naja, man muss sich eben schon etwas einfallen lassen, wenn man im Internet irgendwie bestehen will. Und damit meine ich nicht, dass man eine Suchmaschine bescheißen muss. Und kopierter Inhalt, ohne sich weitere Gedanken zu machen, ist nun einmal gut, um Suchmaschinen zu bescheißen. Sorry, wenn ich das mit Kraftausdrücken untermalen musste.

Ein Update des Suchmaschinen-Algorithmus von Google, das es angeblich nicht gibt – und dann müssen sich die Texter von Suchmaschinen-freundlichen Texten und die Macher von Techniken, um die Suchmaschinen und eigentlich auch die Nutzer dieser hinter die Fichte zu führen, etliches neues einfallen lassen. Ich glaube, das ist die richtige Umschreibung für etwas, das man „Phantom Update“ nennt.

Naja, mir kann es ja egal sein, ich schreibe meine Texte lieber selbst und kopiere die nicht von der Hauptseite auf irgendeine SEO-freundliche Unterseite. Es würde ja doch alles rauskommen. Und was ist schlimmer? Dass Google die kopierten Unterseiten nicht mehr mitzählt? Oder dass Leser und Nutzer den Beschiss mitbekommen und für immer weg sind? Darüber sollten sich SEO-Buden und Macher von Suchmaschinen-freundlichen Texten Gedanken machen. Und nicht darüber, wie die nächste Strategie sein sollte.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 5 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.