Skip to main content
Windows 10 Insider Preview 10130 Windows 10 Insider Preview 10130

KB3081436 – Wichtiges kumulatives Update für Windows 10

Gestern war mal wieder Patchday. Und für Windows 10 erschien unter KB3081436 ein kumulatives Update, das unbedingt installiert werden sollte. Wer seit der Installation von Windows 10 noch keine Updates installiert haben sollte, ist nach der Installation dieses Pakets trotzdem sicher, da ja das Update kumulativ ist. Das bedeutet, dass alle vorher erschienenen Patches darin enthalten sind. Wer bisher die Updates installiert hat, bekommt auch nur die neuen Patches.

Das gestern freigegebene Paket stellt eine Sammlung von Verbesserungen hinsichtlich Leistung und Zuverlässigkeit dar. Microsoft will damit die Benutzerfreundlichkeit von Windows 10 verbessern. Beachten Sie bitte, dass das Update für 32-Bit-Ausgaben (x86) etwa 180 MB groß ist. Für die 64-Bit-Ausgaben (x64) werden sogar 360 MB veranschlagt. Am besten bezieht man das Update über Windows Update. Das ist eh der beste Weg, da damit nur die neuesten Patches installiert werden. Und bei aktiviertem Windows Update muss der Nutzer rein gar nichts tun. Und das ist mindestens enthalten:

  • KB3086251: Eine Sicherheitsanfälligkeit in .NET Framework kann es ermöglichen, dass Berechtigungen erhöht werden können
  • KB3084525: Ein kumulatives Sicherheitsupdate für den Browser Microsoft Edge
  • KB3082458: Eine unsichere Übergabe von Befehlszeilen-Parameter kann es ermöglichen, dass Informationen offengelegt werden
  • KB3082487: Durch eine Sicherheitsanfälligkeit im Mount-Manager ist es möglich, die Berechtigungen zu erhöhen
  • KB3078662: Durch eine Sicherheitsanfälligkeit in der Microsoft Grafik-Komponente kann Schadcode aus der Ferne ausgeführt werden
  • KB3082442: Ein kumulatives Sicherheitsupdate für den Internet Explorer

Nehmen wir jetzt einmal an, Sie haben die automatischen Updates in Windows nicht aktiv, dann können Sie dieses Update auch über den Microsoft Update-Katalog herunterladen. Allerdings sieht dieser vor, dass man den Internet Explorer verwendet. Ich denke, Edge geht da genauso gut. Vorgesehen ist aber, dass die Updates über Windows Update bereitgestellt werden.

Ja, ich weiß, solche Update-Pakete haben immer den Anschein, dass Windows weiterhin löchrig wie ein Schweizer Käse ist. Aber denken Sie ernsthaft, dass das bei der Konkurrenz anders ist? Wenn ich da immer die Lobhudeleien rund um Linux höre und lese! Linux ist auch nicht besser. Aber man kann ja gern mal drauflos schimpfen. Ich gebe zu, dass ich da Fan von Microsoft bin. Und die machen das schon richtig mit den Updates. Wie soll es denn anders gehen?

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 5 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.