Skip to main content
Das Twitter-Vögelchen - (C) Nemo CC0 via Pixabay.de Das Twitter-Vögelchen - (C) Nemo CC0 via Pixabay.de

Messias Edward Snowden ist nun auf Twitter, juhu!

Keine Frage, es hatte etwas gutes, dass er das veröffentlichte, was die Geheimdienste alles so treiben und trieben. Nun ist er auf Twitter. Das ist schon sagenhaft, was da abgeht, weil ein neuerliches Snowden-Profil zu finden ist. Ist er es nun wirklich? Ist das wieder eine Parodie? Was ist das nun? Und wieso hyperventilieren jetzt die Medien darüber? Ich habe nicht wirklich eine Erklärung dafür. Aber Sie vielleicht?

„Nummer 1 lebt“ oder wie das damals hieß. Irgendwie wirkt das jetzt so, als wäre der verlorene Sohn zurück gekehrt. Da sitzt du vor der Twitter-Klowand und fragst dich, ob das ernst gemeint ist. Spinnen die jetzt alle? Da hat sich jemand einen Twitter-Account zugelegt, und Medien und User spielen verrückt. Hat das denn jemanden interessiert, als zum Beispiel ich mir einen Account zugelegt habe? Nein, aber das ist auch nicht weiter schlimm.

„Könnt ihr mich jetzt hören?“ klingt irgendwie nach nichts besonderem. Wenn – ja, wenn – das Ganze nicht von Edward Snowden gekommen wäre. Aber wissen wir denn überhaupt, ob er das ist? Also ob es der echte Edward Snowden ist. Weiß das schon jemand? Oder drehen alle nur am Rad, weil das Konterfei des Whistleblowers zu sehen ist und der Name dabei steht? Oder hat man sich an den spärlichen Profilinformationen hochgezogen? Ich bin mir nicht sicher.

Was wäre denn, wenn es wieder eine Parodie ist? Davon gibt es ja inzwischen so einige. Da braucht man gar nicht lang zu suchen. Deshalb sollte man sich irgendwie etwas zurückhalten, was eine schnelle Schlussfolgerung betrifft. Aber die Medien sind da nicht so. Da wird nicht davon geredet, dass das der reale Edward Snowden „sein könnte“, sondern dass er es „ist“. Aber was macht die Medien da nur so sicher? Heute habe ich eben auch schon einen völlig falschen Account-Namen mitbekommen. Insofern darf man da gern vorsichtig sein.

Es ist auch merkwürdig, dass der Account ausschließlich der NSA bei Twitter folgt. Aber wahrscheinlich denke ich nicht bekloppt genug. Vielleicht kann mir das jemand erklären. Also vorausgesetzt, hinter „@snowden“ klebt tatsächlich der Edward Snowden.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.