Skip to main content
Geld über Geld - (C) Taken CC0 via Pixabay.de Geld über Geld - (C) Taken CC0 via Pixabay.de

Mit Werbung Geld verdienen?

Ich habe mich immer dagegen gesträubt, Werbebanner und so etwas hier auf der Seite einzublenden. Ich dachte mir immer, dass das doch meine Leser nerven würde. Es gab sogar mal einen Artikel, in dem ich davon schrieb, dass es hier keine Werbebanner geben wird. Aber ehrlich, Werbung ist doch das Beste und Fairste, um mit dem Blog Geld zu verdienen. Und sei es nur deshalb, dass die Serverkosten und so etwas bezahlt sind. Und genau das habe ich wohl erreicht.

Nein, so viel Geld wie auf dem Bild wird wohl bei den wenigsten herauskommen, wenn sie Werbung auf ihrer Webseite schalten. Ich fand aber das Bild einfach schön, weil es dazu passt. Ich habe nämlich nicht damit gerechnet, dass man mit einem Werbebanner tatsächlich nennenswerte Einnahmen generieren kann. Zumal vor dem Hintergrund, dass man keine Google Werbung im Einsatz hat.

Ich habe als Werbepartner die Kölner Firma Adiro hier im Blog. Oben sehen Sie ein Werbebanner. Das stand erstmal an anderer Stelle. Aber durch das neue Aussehen im Blog habe ich das Banner verschoben. Da wird Werbung von allerlei Firmen angezeigt. Die hat nicht allzu viel mit dem Inhalt zu tun, aber das ist erst einmal dahingestellt.

Adiro hat sich eigentlich darauf spezialisiert, so genannte InText-Werbung anzubieten. Dabei werden einzelne Worte unterstrichen. Fährt man dann mit der Maus darüber, poppt ein kleines Werbefenster auf. Klickt dann der Leser darauf, wird die beworbene Seite geöffnet. Aber Adiro bietet eben auch Werbebanner an, die man auf der Seite platzieren kann. Und das habe ich gemacht.

Nach langen Anlaufschwierigkeiten, weil ich es auch falsch anging, habe ich nun kontinuierlich meine Werbeeinnahmen. Es ist nichts, womit man reich wird. Aber es ist so viel, dass ich bequem meine Serverkosten bezahlen kann und ein sehr winziges Zubrot für all die Arbeit hier habe. Insofern danke ich schon mal Adiro und allen, die diese Seite ohne Werbeblocker aufrufen.

Ich hätte das nicht für möglich gehalten. Ich dachte immer, dass ich den Blog durch bezahlte Artikel finanzieren muss. Aber das ist Unsinn. Ein Werbebanner, das ist alles. Stört das? Ich denke nicht. Und also werde ich das so weitermachen. Und ich kann jedem Webseiten-Betreiber empfehlen, sich auch mal mit Adiro (Partnerlink) als Werbepartner auseinanderzusetzen. Es kostet ja nichts. Es hilft aber dabei, die Kosten zum Betreiben der Webseite zu bezahlen. Und das reicht ja dann in den meisten Fällen aus.

Bildquelle: Geld über Geld – (C) Taken CC0 via Pixabay.de

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 4 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

3 Gedanken zu „Mit Werbung Geld verdienen?

  1. Ob Werbebanner noch das richtige sind, glaube ich weniger. Am besten mit Partnerlinks im Content z.B. Amazon, das funktioniert zurzeit am besten.

    Lg

  2. Also du solltest dir nicht so einen Kopf drüber machen, ob deine Leser Werbung stört.
    1. wissen viele Internetuser, dass sich eine Website nicht aus Luft und Liebe finanziert
    2. ist es eine dezente Anzeige in der Sidebar und kein wildes zigfaches Aufgeploppe von Popups oder eine Ansammlung von Blinkebannern
    3. ist die bei dir eingeblendete Werbung ja vielleicht sogar interessant für deine Leser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.