Skip to main content
OneDrive OneDrive

Neuigkeiten zu OneDrive und Box

Microsoft und Box arbeiten ziemlich stark zusammen, was Cloudspeicher betrifft. Für OneDrive und eben Box gibt es jetzt neue Clients und Funktionen. So wird es alle möglichen SharePoint-Administratoren freuen, dass OneDrive nun Dateien mit SharePoint synchronisieren kann. Und bei Box gibt es neue Shortcuts. Das Ziel ist, dass der Austausch von Informationen und von Dateien vereinfacht wird. Deshalb soll es speziell in Box auch eine neue Seitenleiste geben. Alles neu macht der Februar. Oder so.

Das Ganze betrifft bei OneDrive natürlich die Business-Version. Was sollen auch Privatanwender auch mit SharePoint? Es geht um die Teamsites von SharePoint Online. Daten von diesen Teamsites können dann mit OneDrive for Business synchronisiert werden. Damit können dann auch geteilte Ordner verglichen und abgeglichen werden. Es soll damit erreicht werden, dass Nutzer auf Dateien von Office 365 einfacher zugreifen können und diese auch offline wie lokale Dateien nutzen können.

Eine wichtige Neuerung gibt es für Administratoren. So gibt es ein so genanntes OneDrive Admin Center, von dem aus festgelegt werden kann, wer wie und mit welchen Geräten und Clients auf den Cloudspeicher zugreifen kann. Dafür gibt es dann auch endlich für MacOS-Computer einen vollwertigen Client für OneDrive. Man kann dann im Admin Center Gerätetypen oder Betriebssysteme oder so ausschließen. Und über dieses Admin Center kann das so genannte Onboarding inzwischen einfacher vorgenommen werden. Es können auch Gastzugänge und all das eingerichtet werden.

Box hat an der Zusammenarbeit gefeilt. In der Browseransicht können Anwender mit der Lösung Notes ohne ewige Suche auf die letzten Dokumente zugreifen, Notizen und Lesezeichen hinzufügen und das Alles recht einfach verwalten. Das Ganze wird nun als neue Desktop-Programme mit einer einfacheren Benutzeroberfläche für Mac und PC ausgeliefert. Oder man nutzt halt die Browseransicht.

Box und Microsoft arbeiten schon eine geraume Zeit zusammen. Vornehmlich geht es um die Stärkung beider Dienste. Aber mir scheint, als ob OneDrive stärker davon profitiert. Box wird mehr und mehr in OneDrive integriert, weshalb ich auch die beiden gemeinsam hier genannt habe. Inzwischen gibt es Box für Office Online, für Office for Mac, für Outlook.com. Hier wird immer weiter zusammengearbeitet. Das kann den Anwendern und Administratoren eigentlich nur zugute kommen.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 3 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.