Skip to main content
Windows-Logo seit Windows 8 / Windows Server 2012 - By Original work: Microsoft File:Windows 8 logo and wordmark.svg: Multiple editors; see image description page This work: User:AxG [Public domain], via Wikimedia Commons Windows-Logo seit Windows 8 / Windows Server 2012 - By Original work: Microsoft File:Windows 8 logo and wordmark.svg: Multiple editors; see image description page This work: User:AxG [Public domain], via Wikimedia Commons

November Update-Paket für Windows veröffentlicht

Es steht seit gestern ein größeres Update-Paket für Windows 8.1, Windows Server 2012 R2 und – fast vergessen – Windows RT 8.1 zur Verfügung. Es kann nicht ganz blöd sein, dieses Update zu installieren. Wer automatische Updates aktiv hat, bekommt das Update neben den Sicherheitsupdates, die eh kommen, angeboten.

Das Update-Paket enthält einige Aktualisierungen und Verbesserungen. Microsoft ist hier hinterher, dass Windows so sauber wie möglich arbeitet. Und das kann man dann durchaus mal mitnehmen. Folgendes ist enthalten:

  • Aktualisierte Sprachpakete
  • „Defence-in-depth“ sowie ein gehärteter „Secure Channel“ für TLS-Verbindungen
  • Hardware-Unterstützung für neue Hardware
  • Verbesserter Web-Service für Geräte
  • Leistungs- und Zuverlässigkeitsverbesserungen für geclusterte virtuelle Maschinen
  • Verbesserte Verwaltbarkeit
  • Zusätzlicher Hardware-Support

Das klingt für Laien ziemlich kryptisch. Wichtig ist, dass ein verbesserter Schutz  für verschlüsselte Verbindungen eingeführt wird. Nach Heartbleed und Poodle sicherlich nicht die schlechteste Idee. Man kann nicht sagen, dass dieses Update niemanden interessiert. Denn verschlüsselte Verbindungen nutzt jeder. Von daher ist es dringend geboten, dieses Update zu installieren.

Ich auf das Update über diesen Artikel aufmerksam geworden. Wenn Sie eine Weile lang keine automatischen Updates durchgeführt haben, könnten mehrere Neustarts notwendig sein. Aber tun Sie sich einen Gefallen und aktualisieren Sie ihre Computer. Man holt sich nur unnötige Probleme ins Haus, die man mit dem Update gar nicht hätte. Es hilft Ihnen nichts, das Update einfach mal zu ignorieren. Also führen Sie die Aktualisierung durch.

Golem informiert darüber, dass das Update auch eine Kerberos-Lücke schließt und eigentlich alle Windows Versionen betrifft. Da Windows XP beendet ist, gibt Microsoft natürlich keine Informationen heraus, ob die Lücke dort auch vorliegt. Hier liest es sich so, als ob es sich um ein außerplanmäßiges Update handelt. Es ist also möglich, dass mehrere Updates kommen. Und tun Sie sich den Gefallen und starten den Computer zeitnah neu.

Mir liegen keine Informationen vor, dass irgendwelche Probleme beim Update auftreten. Es muss eben nur gemacht werden. Das ist eine lästige Sache, das ist mir klar. Aber machen Sie es. Das Update an sich finden Sie unter „Optionale Updates“, was ich schon merkwürdig finde:

Windows optionales Update mit hoher Wichtigkeit
Windows optionales Update mit hoher Wichtigkeit

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.