Skip to main content
Twitter - (C) kpgolfpro CC0 via Pixabay.de Twitter - (C) kpgolfpro CC0 via Pixabay.de

#RIPTwitter fällt wohl aus

Haben wir uns alle aufgeregt, als es hieß, dass Twitter die chronologische Anzeige der Tweets abschaffen will und einen Algorithmus bringt. Unter #RIPTwitter wurden unzählige Aufreger-Nachrichten in den Kurznachrichten-Dienst gekippt, bis es nicht mehr ging. Am Ende müssen wir wohl aber sagen: Zu viel Aufregung schadet dem Herzen. Twitter wird nicht so großartig umbauen. Also was sollte das Schimpfen?

Als Twitter-Nutzer neigt man schnell dazu, alles mögliche zu übertreiben. Da wurde schon das Ende des sozialen Netzwerks vorhergesagt, wenn denn die Betreiber um Jack Dorsey den Algorithmus und nicht mehr die chronologische Anzeige vorantreiben wollen. Es wurde dann auch proklamiert, auf Ello oder ein anderes soziales Netzwerk, das man mal am Rande mitbekommen hatte, auszuweichen. Und das wegen irgendwelcher Gerüchte.

Nein, ganz so schlimm ist es dann doch nicht. Twitter führt für Nutzer die Möglichkeit ein, die wichtigsten Tweets der Kontakte der Nutzer anzuzeigen. Und das ist dann durch einen Algorithmus zusammengestellt. Aber das Ganze ist dann auch mehr nur optional. Niemand muss das nutzen. Und wer es nicht mehr nutzen will, kann es ganz leicht wieder zurückstellen. Also was soll die Aufregung?

Twitter hofft mit dieser Neuerung, dass die Nutzer dem Dienst mehr Zuspruch geben. Das Netzwerk hat ja sehr gelitten, und Jack Dorsey & Co. müssen sich etwas einfallen lassen. Dass nun jeder Zeter und Mordio geschrieen hat, war zwar nachvollziehbar, aber eigentlich der Worte nicht wert. Das Problem ist, dass irgendwer damit angefangen haben muss, die Sache unnötig aufzubauschen. Spannend ist nun, dass man herausfindet, wer das war und warum.

Ich hoffe, dass sich die Aufregung schnell legt. Es ist doch wirklich nicht so wild, was da Twitter einführen wird. Jetzt warten wir alle erstmal ab, wie das am Ende wirklich werden wird. Nun ist es so, dass die Schwarmintelligenz, mit der die „Twitter-Gemeinde“ umher wandelt, alles möglichen Auswüchse bringen kann. Deshalb bin ich gespannt, wie die Neuerung von Twitter von den Nutzern aufgenommen wird. Es hört sich jedenfalls nicht sehr schlimm an. Oder sehen Sie das anders?

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *