Skip to main content
Social Media - (C) kropekk_pl CC0 via Pixabay.de Social Media - (C) kropekk_pl CC0 via Pixabay.de

Social Media Apps werden für viele Nutzer illegal

WhatsApp, Facebook, Instagram und so weiter und so fort – all diese Apps werden für viele Nutzer illegal, wenn man so glaubt, was man da so allenthalben liest. Und wenn eine Zeitschrift, die angibt, vom Fach zu sein, darüber philosophiert, muss es ja stimmen. Es gibt gar keine andere Erklärung. Aber ist das überhaupt richtig, was da behauptet wird? Oder will uns dieses selbsternannte Fachmagazin hinter die Fichte führen?

Es wird eine Reform des Datenschutzes in der Europäischen Union kommen. Und mit deren Inkrafttreten im Jahr 2018 sollen jede Menge Apps, die irgendwie weitestgehend als Social Media durchgehen, illegal in der Benutzung werden. Aber das stimmt so nicht ganz. Da wird von den genannten Kanälen erzählt, aber es sollen auch Snapchat, Youtube und Co. mit dazu gehören. Aber da wird nichts für illegal erklärt, nur die Nutzung unter Umständen erschwert.

Eigentlich ist es so, dass es sich um Änderungen im Bereich des Kinder- und Jugendschutzes handelt. Die Betreiber der Social Media Kanäle haben bisher eine Altersbeschränkung vorgegeben. Ab 2018 soll der Zugang zu diesen Diensten ab 16 Jahren gewährt werden, wenn keine länderspezifische Regelung zutrifft. Es sei denn, die Eltern stimmen einer zeitigeren Nutzung zu. Es ist dabei noch nicht klar, wie das organisatorisch umgesetzt werden soll. Aber wie das immer so ist: Den Betreibern wird da schon etwas einfallen.

Dabei ist es ab dem – nun ja – halbwüchsigen Alter von vielleicht 12 oder 13 eine Frage der Medienkompetenz. Und die fällt nach wie vor unter den Tisch. Wenn die Kids nicht wissen, wie sie am besten und sichersten mit den Social Media Kanälen umgehen, kommen eben solche unsinnigen Anpassungen (Alter für die Nutzung nach oben und die Anbieter sollen es mal machen) zustande. Hier kann man immer nur an die Eltern herantreten und denen raten, dass sie ihren Sprösslingen zur Seite stehen sollen.

Aber was rede ich denn da? Es ist doch viel einfacher, sich „Fachmagazin“ zu schimpfen und die sozialen Netzwerke für illegal zu erklären. Dann wird sicherlich alles gut. Wie ich so eine Vorgehensweise ablehne! Da kommt nichts in Sachen Aufklärung herum. Das müssen andere übernehmen. Aber wenigstens gibt es die Aufklärung. Finden Sie nicht auch?

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.