Skip to main content
Sonne und strahlend blauer Himmel hinter der Baumkulisse - Henning Uhle Sonne und strahlend blauer Himmel hinter der Baumkulisse - Henning Uhle

Wenn Bäume twittern

Jetzt fangen auch Bäume an, sich mit anderen zu unterhalten. Sie sollen twittern und auch so kommunizieren. Das hat die Welt noch nicht gesehen, denke ich mir. Aber das ist nicht mal ausgemachter Blödsinn, was ich da gelesen habe. Da steckt schon das Eine oder Andere ernsthaft dahinter. Es geht um Umwelt und um Nachhaltigkeit. Glauben Sie nicht? Dann passen Sie mal auf.

Wenn sich in Deutschland das Wetter immer extremer zeigt, muss man sich etwas einfallen lassen. Für den deutschen Wald haben sich Wissenschaftler – darunter Genetiker, Ökophysiologen, Holz-Anatomen und Pflanzenökologen – mit den Folgen des Wetters beschäftigt. Da die Böden immer trockener werden, haben sich die Wissenschaftler 4 Jahre mit der Frage befasst, wie verschiedene Baumarten auf extreme Trockenheit reagieren.

So haben sie herausgefunden, dass sich Fichten und Eichen zum Beispiel ziemlich unterschiedlich verhalten, was Trockenheit betrifft. Und sie wollten herausfinden, warum dies der Fall ist. Innerhalb des europäischen Forschernetzwerks „Streess“ wurden zu diesem Zweck Daten zusammengetragen und ausgewertet. Dabei hat man sogar festgestellt, dass vereinzelte Bäume sogar mit Menschen kommunizieren können. Und das geht so:

An verschiedenen Bäumen wurden Messfühler und Sonden angebracht. Und diese sind mit Computern verbunden. Diese Gerätschaften sammeln Vitalwerte der Bäume ein und twittern diese. Man will auf diese Weise mehr Gefühl und Verständnis für Bedürfnisse des Waldes wecken. Die gesamte Apparatur an einem Baum sieht dann so aus wie im folgenden Tweet:

Wen so etwas interessiert, der sollte dem dazugehörigen Twitter-Account folgen. Und auch so ist es nicht ganz abwegig, sich mit solchen Themen zu beschäftigen. Ich meine, wir reden vom „Internet of Things“ und all den Errungenschaften der letzten Jahre. In diesem Zusammenhang können wir uns auch damit beschäftigen, wie wir die Umwelt ein bisschen besser machen. Dabei bricht niemandem ein Zacken aus der Krone.

Na klar, bei der Frage, wie den Wäldern geholfen werden kann, kann es keine allgemein gültige Lösung geben, die man per Blaupause bei jedem Stück Wald einsetzen kann. Wenn man aber versteht, wie der Wald tickt, können weitere Dinge erforscht werden und somit auf die einzelnen Sensibilitäten der Gehölze reagiert werden. Und das kann doch so doof nicht sein, denken Sie nicht auch? Was halten Sie von diesen Dingen? Ich finde so etwas spannend.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 3 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

3 Gedanken zu „Wenn Bäume twittern

  1. Sachen gibts, in was für einer verrückten Zeit wir leben hehe. Es ist aufjeden Fall spannend, wie man mit Hilfe der Technologie etwas für die Natur tun kann. Würd mich über mehr solcher Beiträge freuen :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.