Skip to main content
Facebook - (C) LoboStudioHamburg CC0 via Pixabay.de Facebook - (C) LoboStudioHamburg CC0 via Pixabay.de

Wenn bei Facebook eine schlechte Funktion geheim sein soll

Ich habe den Facebook Messenger vor einer ganzen Weile von meinem Smartphone verbannt. Trotzdem bekomme ich Informationen um dieses Ding mit. Und da ist es derzeit so, dass von dem Facebook Messenger so erzählt wird, als würde es sich um die Teufel-App persönlich handeln. Da wird von einem „geheimen Nachrichtenordner“ oder einem „Geheim-Postfach“ oder ähnlichem Blödsinn geredet und gefragt, wie das denn mit der Angst vor der App ist. Und das ist doch ein gefundenes Fressen für mich. Hier kann ich doch einhaken.

Zunächst einmal handelt es sich um Nachrichten, die ein Nutzer über Facebook erhält. Das haben Sie sicherlich auch schon mitbekommen, dass die nicht gleich angezeigt werden. Alle Nachrichten für einen Nutzer laufen hier ein. Und dort sieht man eben die Nachrichten der Leute, mit denen man nicht in Kontakt steht, nicht auf Anhieb. Denn die verschwinden ja in einem „geheimen Nachrichtenordner“ oder so. Nein, tun sie nicht. Die Nachrichten werden nur richtig schlecht angezeigt. Das ist aber schon alles.

Natürlich kann man mit so einer Geschichte versuchen, Leser zu haschen. Wenigstens ist es vernünftig erklärt. Aber am Ende bleibt die Erkenntnis, dass hier gar nichts „geheim“ ist, was Nachrichten von Nicht-Kontakten betrifft. Wer sich erinnert, wie solche Nachrichten noch vor einer Weile angezeigt wurden, wird noch wissen, dass unter obigem Facebook-Link ein Link namens „Sonstiges“ vorhanden war, hinter welchem diese Nachrichten untergebracht waren. Nun heißt das „Gefilterte Anfragen“ oder so ähnlich.

Somit sind die Nachrichten nur noch durch Zufall erkennbar. Und das ist denkbar schlecht gelöst. Ja, ich weiß schon, das geschieht alles zur Spam-Abwehr. Wenn ich bei mir in die „gefilterten Nachrichtenanfragen“ schaue, habe ich aber trotzdem Spam. Nachrichten mit „Hi“ und nichts weiter sehe ich dort. Das versteht also Facebook darunter? Früher war das besser gelöst. Denn da gab es die normalen Nachrichten von den eigenen Kontakten, es gab „Sonstiges“ und einen Bereich für Spam.

Nun ja, aber das ist alles nicht wirklich schlimm, und niemand muss hier einen daher orakeln. Einen „geheimen Nachrichtenordner“ gibt es nicht. Man muss nur mal schauen, wo der ganze Kram jetzt ist. Und den findet man hier:

  • Webseite: Nachrichten -> Mehr -> Gefiltert
  • Messenger App: Einstellungen -> Personen -> Nachrichtenanfragen

Man findet es ja. Aber schlecht, das gebe ich zu. Und hier muss Facebook enorm nachbessern. Wenn mir nun tatsächlich Leute bei Facebook schreiben wollen, die nicht meine Kontakte sind, bekomme ich das lediglich mit, wenn ich genau diesen Weg gehe, den ich oben geschildert habe. Es ist nicht geheim, es ist nur bescheuert gelöst. Und das seit rund einem halben Jahr.

Da muss niemand hergehen und schon fast eine Verschwörungstheorie zusammen basteln. Denn die gibt es nicht. Also können sich Tech-Blogger Überschriften, die so einen daher orakeln, eigentlich sparen. Aber was macht man nicht alles für Klickzahlen! Es ist nur eine normale Funktion mit bescheuerter Umsetzung. Mehr nicht, oder etwa doch?

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.