Skip to main content

Wichtige Updates für Exchange Server 2007, 2010 und 2013

Es ist mal wieder soweit: Microsoft stellt Updates für Exchange Server zur Verfügung. Es handelt sich um 4 Updates für 3 Generationen. Das allein wäre ja noch keine Meldung an sich wert. Aber über die Updates aus der vergangenen Nacht müssen wir kurz reden. Denn manches darf man nicht außer Acht lassen.

Microsoft hatte vor kurzem ein so genanntes Updaterollup für Exchange Server 2010 zur Verfügung gestellt und kund getan, wie wichtig genau dieses Update sei. Ich arbeite ja im Support und bekomme dann mit, wenn irgendwas schief geht. Und dieses Update ging schief. Es kam dann zu großen SChannel-Fehlern, so dass dann die Datenbank unter Umständen nicht zur Verfügung stand. Irgendwie muss da Microsoft entgegen gesteuert haben. Denen sind ja auch die Support-Anrufe um die Ohren geflogen. Nun gibt es das Updaterollup 8 für Exchange Server 2010 SP3. Und wir hoffen mal, dass danach alles gut ist.

In dem verlinkten Artikel ist etwas vermerkt, das mich hoffen lässt, dass die grob umrissene Problematik gelöst wird. Schauen Sie einfach mal in die Probleme, die mit dem Update gelöst werden sollen. Aber wie ich Microsoft so kenne, geht auch wieder nicht alles glatt. Es liegt aber auch viel an den Administratoren, denn man soll vor dem Update alle Interims-Updates entfernen.

Dann haben wir ja auch noch das Updaterollup 15 für Exchange Server 2007 SP3. Auch hier gilt: Interims-Updates vorher erstmal deinstallieren. Große interessante Sachen werden nicht aktualisiert. Ich denke aber, das liegt daran, weil die Version 8 des Mailsystems nun dringend abgelöst werden soll.

Für Exchange Server 2013 gibt es dann auch noch das Cumulative Update 7. Es wird einiges in Richtung Migration von früheren Versionen getan. Auch die Hochverfügbarkeit kommt nicht zu kurz. Ach ja, auch die Sicherheit bleibt nicht außer Acht.

Ich bin selbst noch gar nicht auf die Updates gestoßen. Aber ich habe mich erstmal grob informiert, nachdem ich auf den Artikel von LogIT gestoßen bin. Ich hoffe mal, dass wir verschont bleiben von einem Schwall an Störungsmeldungen.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 3 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.