Skip to main content

Wie wichtig sind SEO-Dinge beim Bloggen?

Wie Sie wissen, lege ich nur halbherzig Wert auf Suchmaschinenoptimierung. Mir ist es wichtiger, dass die Inhalte stimmen. Das ist wichtiger. Oder soll ich mir zu sehr mit technischem Gesülze die Zeit für das eigentliche Bloggen nehmen? Ich denke, Inhalte sind immer wichtiger als Dinge, wie ich am ehesten die Suchmaschinen in diesem Internet dazu bringe, mich wichtiger zu finden als andere. Wenn aber doch, muss man einfach mal beleuchten, was andere in Sachen Suchmaschinenoptimierung für wichtig erachten.

Ganz oben steht hier, dass man eine SEO-Bude beauftragen soll, wenn man in Sachen SEO nichts dem Zufall überlassen will. Jetzt kenne ich nicht jede einzelne von diesen Butzen. Aber mir ist klar, dass die nicht alle richtig liegen. Da ist zu viel falsch gelaufen, als dass man denen blindlinks über den Weg trauen kann. Und dann ist es doch so, dass ich eben SEO nicht so wichtig finde. Also kein Tipp für mich.

Wie gesagt, sind mir Inhalte wichtiger. Aber wenn ich das schon lese mit den perfekten Blog-Artikeln. So etwas gibt es doch nicht. Man kann nicht die Bedürfnisse, Wünsche und Gewohnheiten aller Leser abdecken und dann noch dazu sich selbst treu bleiben. Ja, man kann auch versuchen, doppelten Inhalt zu vermeiden. Aber ich habe auch gelesen, dass das manchmal sogar nützlich sein kann. Also betrachte ich das auch nicht weiter.

Und dann haben wir die perfekte Überschrift. Ich hatte da mal vor einiger Zeit einen Baukasten entwickelt. Das liegt aber daran, weil mir der Inhalt immer wichtiger gewesen ist. Damit hätte ich nun auf einen Schlag etliche Tipps angesprochen, die uns die SEO-Buden gern mal gegen Rechnung erzählen. Was ich mal wieder einführen muss, ist die Prüfung der Gültigkeit von Links. Aber ansonsten habe ich mir scheinbar wenig vorzuwerfen.

Warum soll ich das denn auch tun? Mein Blog läuft auch so. Also muss ich da nicht unbedingt noch weitere Dinge tun oder mir gar eine SEO-Bude ins Haus holen. Man bekommt das Alles als Freizeit-Blogger auch so hin, oder denken Sie etwas anderes?

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

4 Gedanken zu „Wie wichtig sind SEO-Dinge beim Bloggen?

  1. Hallo Henning,
    da du das Thema SEO ansprichst, kann ich dazu sagen, dass ich nur auf manche Dinge achte und dass die Artikel nicht zu kurz sind. Aber wenn ein Thema es verlangt, dass sind sie eben auch etwas kürzer.

    Ab und an werte ich die Suchanfragen in Google Webmaster Tools aus und versuche mich von den Suchbegriffen zu inspirieren. Ich habe erst heute zu einigen Suchbegriffen gebloggt. Mal sehen, was daraus werden kann.

    Ansonsten übertreibe ich mit SEO in keinster Weise und muss nur auf meine Verlinkungen achten, dass oft mit der URL und nicht einem harten Keyword verlinkt wird.

  2. Ich glaube bei SEO kann man gar nicht übertreiben. Letztendlich geht es doch nur darum, die Webseite in einem einwandfreien, technischen Zustand zu optimieren, regelmäßig wertvollen Content zu produzieren (also nicht nur Texte) und eben auf möglichst vielen Seiten mit informativen Artikeln (und Links) zu erscheinen und da kann man glaube ich nicht übertreiben, sondern eher nur zu wenig dafür tun :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.