Skip to main content

WordPress Toolbox Modul für Featured Images im RSS Feed

Vor einiger Zeit fing ich an, allen meinen Artikeln nach und nach Beitragsbilder (Featured Images) zu verpassen. Die sind aber im Feed weg. Wer sich also meine Webseite über den RSS Feed holt, wird das Beitragsbild nicht sehen. Daran habe ich nicht gedacht. Die Blogger von Mobilenote haben eine App am Start und – weil diese den RSS Feed ausliest – dabei mitbekommen, dass die Bilder nicht mitkommen. Da ist guter Rat teuer. Oder auch nicht?

Im Prinzip muss man den Feed nur anpassen. Dann wirkt der attraktiver und anschaulicher. Wie oben im Beitragsbild zu sehen ist, wird nur einer der letzten drei Artikel mit einem Bild im Feed angezeigt. Und das auch nur, weil im Text selbst auch ein Bild ist. Also muss man einfach mal hergehen und den Feed mit einer Funktion innerhalb der functions.php aufhübschen. Das hat der „Tuxlog“ 2013 mal beschrieben, das schenke ich mir.

Der Mirko von Mobilenote hat also die Funktion hergenommen und sie in die functions.php eingezimmert. Seitdem funktioniert der RSS Feed auch mit den Featured Images. Ein Ball, ein Schuss, ein Tor. Aber was ist, wenn dass Theme in WordPress aktualisiert wird? Dann ist diese schöne Funktion dahin. Also habe ich mir gedacht, dass es doch auch was für die Toolbox von Sergej Müller geben muss. Ich habe zwar nicht sofort etwas gefunden. Aber ich kann Ihnen sagen, wie ich das gelöst habe.

1. Neue leere Datei mit folgendem Inhalt:

<?php
/*
Module Name: Name des Moduls
Description: Beschreibung des Moduls [Backend|Frontend]
Author: Sergej Müller
Author URI: http://ebiene.de
*/

/* 
Sicherheitsabfrage 
*/
if ( !class_exists('Toolbox') ) {  die();}

/* Ab hier kann's los gehen */

2.  Leeres Modul erweitern

Hier habe ich genau den Codeschnipsel oben vom Tuxlog hergenommen. Danach natürlich die Datei als *.php speichern

3. Die Datei per FTP hochladen

Wie alle anderen Module der Toolbox kommt die nach /wp-content/plugins/toolbox/module

4. Im Dashboard anpassen

In Einstellungen -> Toolbox findet man nun sein Modul wieder. Wer es sinnvoll benannt hat, hat keine Schwierigkeiten mit dem Auffinden. Dort kann dann noch eingestellt werden, wie, wo und ob es geladen wird. Dann muss man nochmal die Einstellungen übernehmen.

Die nächste RSS-Feed-Auslieferung sollte dann für jeden dann erscheinenden Artikel das Artikelbild mitbringen. So hat es zumindest bei Mobilenote funktioniert. Ich hoffe, das tut es auch bei mir.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.