Skip to main content
Das Internet - (C) PeteLinforth CC0 via Pixabay.de Das Internet - (C) PeteLinforth CC0 via Pixabay.de

WOT – Web of Trust mal wieder im Gerede

Ich nutze kein Web of Trust. Wieso soll ich das tun? Es gibt genügend negatives darüber zu berichten. Und gerade jetzt gibt es wieder Neuigkeiten dazu. Was heißt „gerade jetzt“, es ist eigentlich immer etwas mit MyWOT. Man kann eigentlich nicht so richtig einschätzen, wie wertvoll dieser Dienst für das Internet ist. Das ist unterm Strich wahrscheinlich ähnlich wie bei den Werbeblockern. Aber ab und an gibt es bei Web of Trust sogar ernst zu nehmende Vorwürfe, denen man nachgehen darf.

Wer die Erweiterung WOT für seinen Browser nutzt, denkt sich, dass man nun eigentlich sicher vor unsicheren Webseiten sein dürfte. Nehmen wir eine Suchmaschine unserer Wahl und suchen nach irgendwas. Mit der Browser-Erweiterung ist es so, dass „vertrauenswürdige Webseiten“ einen grünen Kringel erhalten. Und sind Webseiten als nicht vertrauenswürdig bewertet, erhalten diese einen gelben oder roten Kringel. So weit, so gut. Eigentlich kann man das doch gut finden, oder?

Das Problem ist, dass dort jeder bewerten kann, der will. Das mag ja alles gut und schön sein. Aber wie kommen dann teilweise unheimlich realitätsferne Bewertungen daher? Eine Webseite, die Elektronik-Basteleien macht, wird als medizinische Seite hingestellt. Oder Webseiten, die sich mit Spam und Betrug und allem möglichen in diese Richtung beschäftigen, werden selbst als betrügerisch eingeordnet. Und wie sieht es mit meiner Webseite aus? Schauen Sie mal:

Wie bitte? Meine Seite ist nur zu 60% vertrauenswürdig? Und sie bietet nur zu 76% Sicherheit für Kinder? Das würde ja bedeuten, dass ich teilweise nicht vertrauenswürdige, ja falsche oder gefährliche Inhalte hier habe. Kann das irgendwer bestätigen? Und kann es irgendwer bestätigen, dass es für minderjährige Nutzer in irgendeiner Form gefährlich ist, meine Seite zu besuchen? Ich glaube, ich kann mit Fug und Recht behaupten, dass das Quatsch ist.

Na klar, jetzt jammere ich auf sehr hohem Niveau. Schließlich sind mindestens 60% der WOT-Nutzer, die irgendwann mal meine Seite aufgerufen haben, der Meinung, dass hier alles in Ordnung ist. Und naja, ich habe ja nur einen Kommentar bei WOT erhalten, und der ist auch noch positiv. Was aber komisch ist: Der dortige Kommentar wurde von irgendwem verfasst, der den gleichen Nicknamen verwendet, den ich vor vielen Jahren in Foren verwendet hatte. Aber wie dem auch sei.

Schlimmer ist das, was der Webseite mit dem Elektronik-Bastelzeug da passiert ist. Es gab schlichtweg falsche Informationen. Und der Support bei WOT ist auch nicht so doll. So ein Dreck kann wirklich den guten Ruf ruinieren. Das ist diversen Verrückten gar nicht bewusst. Und es ist denen auch nicht bewusst, dass es da auch Webseiten-Betreiber in arge Existenznöte bringen könnte. Hauptsache, diese Spinner konnten sich da einen runterholen.

Dieser Dienst ist allerdings nicht so wirklich weit verbreitet. Ob das eine gute Nachricht ist oder nicht, überlasse ich jedem selbst. Ich bin halt der Meinung, dass man so einen Dienst nicht zwingend braucht, um sich im Internet bewegen zu können. Vor allem vor dem Hintergrund, dass dort jeder mit einem verletzten Ego den Ruf einer Webseite auf ewig ruinieren kann, auch wenn das nicht gerechtfertigt ist.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 3 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.