Skip to main content
HTC One (M7) - Henning Uhle, fotografiert mit Nokia Lumia 820 HTC One (M7) - Henning Uhle, fotografiert mit Nokia Lumia 820

Android L kommt und auch für das HTC One ab „M7“

Eigentlich wollte ich nur noch lesen, was es neues im mobilen Sektor gibt. Aber bei dem, was ich da zur neuen Android-Version las, konnte ich einfach nicht die Finger still halten. Denn Google hat da ein paar Neuigkeiten. Und HTC auch. Beides muss ich mal eben hier unterbringen.

Derzeit läuft ja die „Google I/O“. Das ist eine große Konferenz von Google. Und dort gab es gestern eine so genannte „Keynote“. Eine Keynote ist ein Grundgedanke. Und der lautet bei Google scheinbar „L“. Alles wird diesem ominösen L untergeordnet. Und das L ist laut Mobilenote der nächste Quantensprung im Android-Betriebssystem. Das L ist nichts anderes als Android 5.0, sagt Mobilenote.

Es kommt zu großen Änderungen am Design. Rund 5000 neue Programmierschnittstellen werden eingepflegt. Aber die hauptsächliche Änderung passiert im Aussehen. Der neue Ansatz heißt laut NotebooksBilliger „Material Design“. Und diesem Designansatz sollen alle Android-eigenen Apps untergeordnet werden. NotebooksBilliger hat in dem verlinkten Artikel ein Video hinterlegt, dass Sie sich bei Interesse gern mal ansehen sollten.

Außerdem wurde der Sperrbildschirm umgestaltet, ebenso die Benachrichtigungszentrale. Zudem kommt – für Entwickler interessant – eine Laufzeitumgebung namens ART. Und Android L kommt mit der Unterstützung von 64 Bit sowie einem eigenen, gesondert aktivierbaren Stromsparmodus daher. Und im Herbst diesen Jahres soll es dann endgültig veröffentlicht werden.

Und was hat das Ganze jetzt mit HTC zu tun? Nun ja, HTC hat ja zwei absolute Top-Modelle. Beide heißen „One“. Das Modell von 2013 ist das „M7“, das diesjährige heißt „M8“. Und beide sollen definitiv mit Android L versorgt werden. Ja, auch das Top-Modell des Vorjahres, liebe Leute von Samsung. Und die Auslieferung soll laut Dennis Vitt auch schon im Herbst stattfinden. Es sind auch einige weitere Geräte – auch in der Einsteiger-Klasse – mit dabei. Damit ist klar: Taiwan gegen Südkorea 1:0.

Ich weiß noch, dass ich Ende 2012 ein Samsung Galaxy Y gesehen habe, das mit Android 2.3 ausgeliefert wurde und nie wieder eine Aktualisierung erhielt. Ähnlich verhielt es sich wohl auch mit dem nächst größeren Samsung Galaxy Ace. Tja, und die Litanei mit dem Samsung Galaxy S2 kann jeder hier im Blog nachlesen. Von daher muss ich da wirklich mal den Hut vor HTC ziehen. Denn das ist wirklich kundenfreundlich.

Tja, wie werden sich nun andere Hersteller verhalten? Denn HTC hat hier natürlich eine klare Kampfansage gemacht. Innerhalb von 90 Tagen nach Veröffentlichung von Android L sollen die HTC-Geräte mit dem Update versorgt sein. Was machen denn da jetzt Samsung, Sony, Huawei und Co.? Basteln die jetzt auch flugs an einem Update? Bei Samsung kann ich mir das nicht ernsthaft vorstellen. Denn die basteln lieber neue Plastik-Bomber und schrauben sonst an Tizen herum.

Es bleibt jedenfalls spannend. Ich für meinen Teil freue mich jedenfalls darüber, mit HTC wahrscheinlich den richtigen Handy-Bauer ausgewählt zu haben. Das bestätigt sich auch immer wieder bei all dem, was ich so lese und erlebe. Und dann noch diese klasse verarbeitete Gerät, was das HTC One (M7) zweifellos ist, mit dieser flüssig laufenden Software. Da habe ich nicht allzu viel falsch gemacht.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Ein Gedanke zu „Android L kommt und auch für das HTC One ab „M7“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.