Skip to main content

HTC One (M7) – Das Lollipop-Update kommt

Das Telefon befindet sich auf dem neuesten Stand, erzählt mir Android, wenn ich derzeit nach Software-Updates suche. Diesen Zustand bin ich von Samsung gewöhnt, aber bei HTC ist das ja anders. Momentan ist noch kein Update auf Android 5.0 Lollipop in Sicht, aber bald. Nein, ernsthaft: Es kann nicht mehr lang dauern. Das wird sicherlich die vielen Nutzer freuen, die nach wie vor das HTC One (M7) aus dem Jahr 2013 freuen, nicht wahr?

HTC hatte beizeiten bestätigt, dass es Updates unter anderem für das HTC One (M7) und HTC One (M8) geben wird. Traditionell hat HTC angegeben, dass innerhalb von 90 Tagen nach Veröffentlichung der neuen Betriebssystem-Version die Geräte aktualisiert werden. Wenn also das Update für mein M7 kommen wird, ist es knapp 2 Jahre auf dem Markt. Das soll Samsung mal bitteschön nachmachen. Denn die Koreaner hielten es nicht für notwendig, einjährige Geräte mit dem damaligen eigenen Betriebssystem Bada mit einem Update zu versorgen. Und mit den Android-Kisten von denen ist es angeblich nicht viel besser.

Nun hat der Vizepräsident vom HTC-Produktmanagement, Mo Versi, kund getan, dass für die Google-Play-Versionen von HTC One (M7) und HTC One (M8) bereits nächste Woche das Lollipop-Update ausgeliefert wird. Das lässt laut AndroidNext den Schluss zu, dass das Update auch für die „normalen“ Ausgaben zeitnah zur Verfügung steht. Und wie gesagt, da werden sich viele Nutzer der Geräte doch erheblich freuen, vermute ich mal.

Die Google-Play-Ausgaben waren in Deutschland nicht erhältlich. Sie waren den Kunden in den USA vorbehalten. Und diese Geräte werden traditionell kurz nach den Google-Eigengeräten „Nexus“ mit Updates versorgt. Aber kurz danach werden die für die Hersteller anpassbaren Versionen ausgeliefert. Und da ist HTC dann immer einer der schnelleren, das Update anzupassen und der Kundschaft zur Verfügung zu stellen. Ich weiß nicht, was da Samsung macht, aber schwach ist das schon. Ich las irgendwas, dass die immernoch nicht ganz durch sind, ihre Geräte mit dem Kitkat-Update zu versorgen.

Es stellt sich also immer wieder heraus, dass man mit HTC nicht allzu viel falsch macht. Sicher, nicht jeder mag das Aluminium-Gehäuse ohne SD-Karten-Einschub als Erweiterungsmöglichkeit. Aber davon abgesehen, spricht wirklich nichts gegen HTC. Und die Kundschaft lassen sie auch nicht in der Luft hängen, wie es Samsung gern tut. Und deshalb mag ich eben HTC. Da mag man darüber diskutieren, aber ich sehe das einfach so.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.