Skip to main content

HTC One M8 – Der Automodus ist Geschichte

Sie können sich ja vielleicht erinnern, dass ich einige Probleme mit dem Automodus auf meinem HTC One M8 hatte. Nach vielem Probieren bin ich den Kram nun los. Dieser Mist hat mich Nerven gekostet, das sage ich Ihnen. Aber ich denke, dass ich den Quatsch nun los bin. Ich schreibe das einfach mal hier in meinen Blog, weil vielleicht noch andere Nutzer eines solchen Geräts auf solche Probleme stoßen könnten.

Ich hatte ja erst damit gerechnet, dass ich mir einen Virus oder so etwas eingefangen hatte. Daher ließ ich mal meinen Antivirus das Gerät scannen. Glücklicherweise war das Gerät sauber. Die nächste Idee war, das Smartphone zu bereinigen, wofür ich die von HTC empfohlene App „Boost+“ bemüht hatte. Aber selbst als die App keinen Datenmüll mehr fand, platzte der Automodus dazwischen. Also musste es ein FACTORY RESET sein.

Danach benahm sich das Smartphone wieder besser. Aber irgendwie leuchtete immer wieder das Display auf. Und dann war der Automodus zurück. Ich bin fast irre geworden. Am Ende musste es der Support von HTC sein. Aber die Leute dort waren nicht dazu in der Lage, mir in irgendeiner Form weiterzuhelfen. Aber einer meiner Leser half mir schon mal entschieden weiter.

HTC Boost+ bereinigt das System und all das. Wunderbar. Aber die App läuft im Hintergrund weiter und macht weiter irgendwelches Zeug. Irgendwie nennt sich das Online-Optimierung oder so. Es ist ja auch egal. Jedenfalls brachte diese App immer wieder das Smartphone dazu, irgendwie zu reagieren. Und das brachte das Display zum Leuchten. Eigentlich eine einfache Sache. Aber wenn HTC schon so eine App zur Optimierung anbietet, darf die nicht zu solchen Dingen führen.

Im Zuge dieser Erkenntnis habe ich also diese App entfernt. Zudem habe ich geschaut, welche Apps HTC bei einer frischen Installation mitbringt. Und da sind einige dabei, die man entfernen oder zumindest deaktivieren kann. Was soll ich mit der Facebook-App, wenn ich Bauchschmerzen wegen der Benutzung habe? Was mit der Twitter-App, wenn ich die Alternative Fenix nutze? Was soll ich mit 7TV und Fitbit, wenn ich sie nicht nutze? Und was soll ich mit der Car-App, wenn ich keine Freisprechanlage im Auto habe.

Teilweise konnte ich sie entfernen, teilweise ging nur das Deaktivieren. Da es ja immerhin noch möglich sein konnte, dass der Antivirus nicht mehr korrekt arbeitet, habe ich gleich noch einen anderen Antivirus statt AVG auf das Gerät gezimmert. Und am Ende läuft das Gerät deutlich schneller und frisst weniger Ressourcen. Und bei ähnlicher Verwendung habe ich den Automodus nicht mehr erlebt.

Jetzt warte ich aber mal ab. Die Car-App hatte ich ja auch schon länger deaktiviert und trotzdem den Automodus erlebt. Die musste also nicht der Grund für den Quatsch sein. Was aber definitiv eine Rolle spielt, ist „Boost+“. Ich kann daher jedem, der ein Android-Smartphone nutzt, den gutgemeinten Ratschlag geben, die Finger von der App zu lassen. Man denkt, dass man dem Smartphone etwas gutes tut. Das ist aber nicht der Fall.

Ich nehme unterm Strich an, dass es eine Verkettung ungünstiger Umstände war. Vielleicht war das gesamte System durch Boost+ ins Wanken geraten und hat die Funktion anderer Apps gleich mal mit gefährdet. Ich bin am Ende froh, dass der Automodus momentan nicht auftritt. Wenn Sie nichts mehr dazu lesen, ist dieser Zustand dann so geblieben

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 3 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.