Skip to main content
Telefonieren mit Apple - (C) bea_marques via pixabay.de Telefonieren mit Apple - (C) bea_marques via pixabay.de

iOS8 Hyperventilationen

Ja, nun. Apple hatte ja dieser Tage zwei neue Telefone und eine irische Combo zusammen mit einem neuen Bezahlsystem unter die Leute gebracht. Also vorgestellt. Nun kommt das aktuelle Betriebssystem dazu. Das nennt sich dann „iOS8“. Und das wird nun allmählich unter die Leute geschoben. Und sofort geht die Hyperventilation los.

Laut „Apfelblog“ soll die Verteilung derzeit vonstatten gehen. Was alles neu ist, wird dort aufgeführt. Ich habe Apple-Produkte bisher nicht so auf dem Schirm gehabt. Und deshalb liest sich das, was da an Neuigkeiten kommt, nicht sonderlich spektakulär. Aber man muss eben auch wissen, dass Apple nicht unbedingt irgendwelchen über-spektakulären Bonbons hinterher rennt. Wenn sie etwas erneuern oder neu einführen, dann passt es eben genau zu dieser Zeit ins Apple-Universum. Insofern kann man da offenbar recht entspannt sein.

Auf der „Apfelpage“ ist dann detailliert die Rede davon, was man als Apple-Nutzer vor dem Update wissen sollte. Und dort habe ich gelernt, dass auch für ältere Geräte, wie dem iPhone 4s das neue System verfügbar sein soll. Aber ich dachte, ich lese nicht richtig: Die Seite erklärt, wie man für das Update vorgehen muss? Irgendwie ist das bei Android doch anders. Also zumindest bei meinem HTC One (M7). Denn da wird mir ein Update nur angeboten, wenn es verfügbar ist und ich mit dem WLAN verbunden bin, und die Installation beginnt nicht bei fast leerem Akku. Aber Apple-Nutzer wollen sicherlich alles mundgerecht serviert und erklärt haben. Und dann ist das auch wieder in Ordnung.

Wer aber wirklich hyperventiliert, sind die Leute mit den „gejailbreakten“ Handys, die sich also Vollzugriff auf das iPhone eingerichtet haben. Das will nämlich der Hersteller nicht. Da wird doch tatsächlich darauf hingewiesen, dass nach dem Update der Jailbreak weg ist und vorerst kein Jailbreak möglich sein wird. Wichtig ist hier aber die Information, dass ein Zurückgehen auf den Vorgänger iOS 7.1.2 wohl von Apple unterbunden wird.

Jedenfalls ist die Aktualisierung derzeit voll im Gange. Bleiben die Apple-Nutzer auch schön ruhig? Sofern sie ein Gerät haben, das mit dem neuen System läuft, werden sie es auch erhalten. Nur Geduld. Und nicht gleich hyperventilieren.

Bildquelle: Telefonieren mit Apple – (C) bea_marques via pixabay.de

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 6 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.