Skip to main content
HTC HTC

Nun ist also das HTC One A9 da

Während HTC die Nutzer der Flaggschiffe HTC One M7 und M8 hängen lässt, was ein aktuelles System betrifft, haben Sie das neue Handy gebracht. Es ist ein scheinbar noch monströseres Teil als die genannten beiden und dem M9 als direkten Vorgänger. Und es ist nicht ganz so teuer. Ich erinnere mich daran, dass mal für das M8 über 700 Euro auf der Uhr standen, für das A9 werden 580 aufgerufen. Aber lohnen sich die Investitionen denn überhaupt?

Es sieht schick aus, das HTC One M9. Ein Alu-Unibody. Nichts spektakulär neues. Denn das A9 sieht dem M8 und dem M9 recht ähnlich. Aber was soll man auch ändern, was einfach mal edel wirkt? Man kann von den Taiwanesen halten, was man will, aber dieses wunderschöne Alukleid wirkt einfach gut. Und wieder haben wir einen SD-Kartenslot, mit dem wir das Telefon aufblasen können. Statt 16 / 32 GB internem Speicher werden dann bis zu 1 TB unterstützt. Das ist eine ganze Menge.

Worauf verzichtet wurde, ist das idiotische Ultrapixel-Zeug. Das A9 kommt mit einer 13 Megapixel-Hauptkamera daher. Ultrapixel mögen beim M7 noch funktioniert haben. Beim M8 aber seit Android 5.0.1 (der aktuellste Stand) aber schon nicht mehr. Und beim M9 haben sie den kühnen Versuch gestartet, wieder Megapixel-Kameras zu verwenden, was wohl zunächst in die Hose ging. Und alles soll nun mit der neuen Kamera besser werden.

Man verzichtete außerdem auf den sagenhaften Boom Sound. Mit meinem M8 kann ich gut einen auf Freizeit-DJ machen. Aus den kleinen Lautsprechern kommt halt ein trotzdem satter Sound. Nun hat man da DHC, was angeblich noch besser sein soll. Es soll ein nie dagewesenes Klangerlebnis erreicht werden, wenn man das so liest, was da der Hersteller darüber erzählt. Ich weiß nicht, ob das so ist. Ich weiß nur, dass mit dem Boom Sound die Messlatte sehr hoch gehängt wurde.

Endlich schafft es auch HTC, Quickcharge zu unterstützen. Damit kann man sich innerhalb von Minuten wieder Saft für den Akku für mehrere Stunden holen. Das ist ja eins der Probleme von HTC. Durch die vollgeladene Sense-Oberfläche wurde der Akku gut leer gesaugt, und das Laden dauert beim M8 eben recht lang. Wenn ich das LG G3 meiner Freundin stattdessen erlebe, so ist das ein kleiner Speedy Gonzales gegenüber dem M8. Und das hat HTC nun also scheinbar begriffen.

Aufgemerkt haben aber viele, weil das HTC One A9 das erste offiziell vorgestellte Smartphone außerhalb der Nexus-Familie ist, das von Haus aus mit Android 6.0 Marshmallow um die Ecke kommt. Ich warte ja bei meinem M8 weiterhin auf irgendwas aktuelleres als das Android 5.0.1, das die Taiwanesen nicht aktualisiert bekommen. Aber mit dem A9 soll alles besser werden. Das, liebe Leute, glaube ich aber erst, wenn ich es sehe. HTC will tatsächlich 15 Tage nach der Auslieferung von Updates diese dann auf Unlocked-Geräte pumpen. Das ist sportlich und sollte beobachtet werden.

Bleibt am Ende ein schön anzusehendes Telefon, das aufgrund des Fingerabdruck-Sensors (welch Weltneuheit!) klobiger wirkt, das aber etwas schwächer auf der Brust als der Liebling der Techblogs, das Samsung Galaxy S6 Edge, ist. Aber es ist ein ehrlicher Versuch, sich von dem M9-Desaster zu erholen. Ich bin mal gespannt, ob das nur ein kühner Versuch ist, oder ob die das tatsächlich ernst meinen.

Hier geht’s zur Produktseite von HTC. Mich würde mal interessieren, was Sie davon halten. Ist das HTC One A9 eher eine Ansage oder auch nur eher ein kläglicher Versuch? Irgendwie erwartet man ja bei allem, was über oder von HTC verlautbart wird, dass irgendein Desaster um die Ecke schaut. Daher würde mich mal Ihre Meinung interessieren.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 3 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.