Skip to main content
Huawei Canada

Spannendes von Huawei

Ich fand ja schon vor einer Weile, dass Huawei ein ganz spannender Hersteller ist. Der angehende Weltmarktführer im Segment der Netzwerkausrüster (also bald vor Cisco und Nokia führend) schickt sich an, einer der besten Hersteller für Smartphones zu werden. Für mich ist das ein logischer Schritt. Die Chinesen versuchen wenigstens etwas innovatives, und das darf man ruhig gut finden.

Samsung und Co. werfen ja ein Plastik-Spielzeug nach dem anderen auf den Markt. Huawei war ja nicht anders. Plastik lässt sich einfach verarbeiten und ist recht günstig in der Beschaffung. Man kann schon verstehen, dass die Smartphone-Hersteller auf dieses Material setzen. Wobei: Ich habe es schon so oft anklingen lassen: Samsung hatte mal mit gebürstetem Aluminium und mit einem aufschiebbaren Gehäuse ein Smartphone auf dem Markt, das Wave 3. Aber man war nicht mutig genug, das weiterzuführen.

Bei Huawei kommt es jetzt allmählich zu einem Umdenken. Nachdem HTC das Prestige-Modell „One“ seit längerem mit Aluminium-Gehäuse ausliefert, hat man da kein Alleinstellungsmerkmal. Und man will sich ja etwas absondern von der ganzen Schar an Handy-Schraubern. Und nun scheint man da etwas gefunden zu haben, was dem Konzern einen solchen Platz einräumen würde.

Nachdem Huawei mit dem Prestige-Gerät „Ascend P6“ ein wirklich hochwertiges Gerät gebracht hat, will man nun weiter gehen. Wie bei Mobilenote zu lesen ist, tüfteln die Chinesen derzeit an einem Keramik-Gehäuse. Das soll sogar der Huawei Marketing Chef Shao Yang so bestätigt haben. Natürlich ist das alles experimenteller Natur. Aber die Chinesen haben jedenfalls eins gelernt: Mit Plastik holt man nicht mehr unbedingt die Katzen hinter dem Ofen vor, deshalb wird man bei dem Unternehmen aus Shenzhen vermutlich öfter als nur beim Ascend P6 auf Aluminium setzen.

Außerdem hat Huawei bereits im Februar auf dem Mobile World Congress in Barcelona ein 7-Zoll-Tablet vorgestellt, mit dem man auch telefonieren kann. Das Teil bringt ganz gute Eigenschaften mit, ist hochwertiger verarbeitet und noch etwas größer als das Samsung Galaxy Note 3. Mir scheint, als wollen die Chinesen den Koreanern einmal zeigen, wo der Hammer hängt. Das Huawei Mediatab X1 soll noch im März u.a. nach Europa kommen, schreibt TabletHype.

Das Unternehmen scheint sehr stark auf Innovationen zu setzen. So darf es nicht sonderlich verwundern, dass Huawei einer der führenden Patentinhaber ist. Tausende Patentanmeldungen sind nur in Europa eingereicht. So steht es bei Huawei News. Sie gehen aber dabei nicht so um wie Samsung und Apple, indem man sich gegenseitig die Innovationen weg klaut. Huawei feilt lieber selbst an Innovationen. Und das ist lobenswert, nicht wahr?

Ich denke, von Chinas Vorzeige-Hightech-Konzern werden wir noch sehr viel hören. Der ist viel zu lang unterschätzt worden. Das könnte sich aber in absehbarer Zeit ändern. Nur dürfen die Chinesen dann nicht überschnappen. Dann werden wir noch lange Zeit viel Freude an deren Innovationen haben.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *