Skip to main content
HTC HTC

Verbrannte Finger mit dem HTC One M9?

Hoppla, das ist ja gestern bei mir untergegangen: Das neue HTC One M9 wird heiß, wenn es auf Volllast arbeitet. Das ist richtig gefährlich. Das Teil wurde erst kürzlich vorgestellt und kommt erst noch auf den Markt. Aber so genannte „Power User“ werden sich wohl im schlimmsten Fall im wahrsten Sinne des Wortes die Finger verbrennen. Das hätte ich so nicht gedacht, aber ich will mal meine Gedanken dazu spielen lassen.

Hintergrund ist wohl der Prozessor, der im neuen HTC-Schmuckstück sein soll. Aber unterm Strich ist das Smartphone gar nicht so schmuck. Denn äußerlich unterscheidet es sich ja fast gar nicht vom bisherigen „M8“. Im Gerät ist eine neue Kamera verbaut, die wohl bei weitem nicht halten soll, was sie verspricht. Und nun noch die Sache mit der Temperatur.

Man hat wohl ein paar Geräte miteinander verglichen. Und dabei kommt folgendes raus, was ich dann schon bedenklich finde. Es war ein so genannter Benchmark-Test. Mit einem solchen Test wird die Leistungsfähigkeit ermittelt. Und man kam in Sachen Temperatur zu solchen Ergebnissen:

  • Samsung Galaxy Note 4: 37,8 °C
  • HTC One M8: 38,7 °C
  • iPhone 6 Plus: 39,4 °C
  • LG G3: 42,2 °C
  • HTC One M9: 55,4 °C

Weit über 50 °C bei Volllast! Wahnsinn! Dass ist deutlich zu heiß, um ein Telefon, welches sogar noch ein Aluminium-Gehäuse besitzt, in der Hand zu halten. Was ist denn da los? Laut Dennis Vitt, der sich auf die österreichische Telekom-Presse beruft, liegt es wohl am eingebauten Prozessor. Das Gehirn des HTC One M9 ist ein Snapdragon 810. Und der wird wohl auch im Normalbetrieb deutlich wärmer als vergleichbare Prozessoren. So ist es auch bei „Tweakers“ zu lesen.

Also ich weiß nicht, was Sie davon halten. Sicher, ein normaler Benutzer wird wohl nie oder nur selten die 55,4 °C erreichen. Aber wie gesagt: Auch im Normalbetrieb wird das Ding zu heiß. Der Dennis hofft darauf, dass HTC in Sachen Software da noch nachbessert, um eine bessere Wärme-Behandlung zu erreichen. Aber ernsthaft: Hat man das denn nicht vorher mitbekommen?

Auch was die Kamera betrifft, hat HTC wahrscheinlich geschludert. Wie kann es denn sein, dass man bei der Umstellung der Kamera-Technologie dann zur Steuerung derselben auf Beta-Software – also unausgereiftes Zeug – setzt? Wie kommt HTC auf die Idee, so etwas vorzustellen? Wann wollen die das Ding auf den Markt schmeißen? In diesem Jahr? Und die denken ernsthaft, dass das was wird? OK, ich beobachte das mal.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 5 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.