Skip to main content
Sony XPeria Z1 in Schwarz - By ulfb (Own work) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0) or GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html)], via Wikimedia Commons Sony XPeria Z1 in Schwarz - By ulfb (Own work) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0) or GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html)], via Wikimedia Commons

Versprechen für die Sony XPeria-Z-Reihe

„It’s not a trick, it’s a Sony“ – Kennen Sie den Werbespruch? Sony hatte jahrelang damit geworben, dass es eben keine Trickserei ist, was sie machen, sondern dass es völlig normal ist. Und seit sie die XPeria-Z-Reihe auf dem Markt haben, ist da auch wirklich etwas dran. Denn Sony verspricht so einiges. Und wenn man sich an den Werbespruch aus den 90ern halten würde, dann quatschen sie nicht nur, sondern setzen das Alles auch in die Tat um.

Also HTC kam mir ja schon mutig vor, als sie verkündet hatten, dass sogar 2 Jahre alte Modelle das Lollipop-Update auf Android 5.0 erhalten werden. Aber das ist ja irgendwie so gar nichts, wenn man den Verlautbarungen von Sony zuhört. Die haben nämlich angekündigt, gleich ein paar Modelle mehr mit dem Update zu versorgen. Und da können sich dann wirklich andere eine dicke Scheibe abschneiden. Um diese Latte an Geräten soll es sich handeln:

  • Xperia Z
  • Xperia ZL
  • Xperia ZR
  • Xperia Tablet Z
  • Xperia Z1
  • Xperia Z1S
  • Xperia Z Ultra
  • Xperia Z1 Compact
  • Xperia Z2
  • Xperia Z2 Tablet
  • Xperia Z3
  • Xperia Z3v
  • Xperia Z3 Compact
  • Xperia Z3 Tablet Compact
  • Xperia Z Ultra Google-Play-Edition

Und das letztgenannte Gerät wird sogar das erste sein, das mit der neuen Version von Android versorgt werden wird. Das verkündete Sony in einem offiziellen Blogbeitrag. Und das ist aller Ehren wert. Wenn ich das so richtig überblicke, ist jede Generation der XPeria-Z-Teile dabei. Alle Achtung. Anfangen wollen sie Anfang 2015 mit den Z3-Geräten, dann die Z2-Serie und dann alle anderen.

Manche Hersteller kommen auf 2 Geräte-Generationen, die eine neue Software-Version erhalten. Sony kommt hier ja irgendwie auf 4. Und das versprechen sie auch noch. Also kann man als Nutzer eines Gerätes der Japaner durchaus beruhigt sein, dass man auch noch eine Weile lang mit aktueller Software hantieren kann. Denn aktuelle Software ist immens wichtig, um möglichst wenig Angriffsfläche zu bieten. Und hier zeigt Sony, wie man das mit der Nutzerfreundlichkeit handhabt. Und das ist nicht mal ein Trick.

Bildquelle: Sony XPeria Z1 in Schwarz – By ulfb (Own work) [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0) or GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html)], via Wikimedia Commons

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.