Skip to main content

Windows 10 Mobile und kein Ende

In meinen Augen ist Windows 10 Mobile nichts für die große, breite Masse. Und nicht wenige sehen das mobile Windows für Mobilgeräte am Ende angelangt. Irgendwie kommt das an sich nicht verkehrte, aber eben nicht auf Wow-Effekte ausgelegte Betriebssystem nicht so richtig aus der Hüfte. Es ist auch noch nicht so lange her, dass irgendwie bekannt wurde, dass sich Microsoft von Windows 10 Mobile abwenden würde. Allerdings kommen nun ganz andere Stimmen um die Ecke. Ja, was denn nun?

Da ist jetzt plötzlich die Rede von einem Microsoft-Insider, der da bei Facebook geschrieben hat, dass Fans von Windows Phone ja nicht die Hoffnung verlieren sollen. Denn es sei ganz und gar nicht der Fall, dass Microsoft den Smartphone-Markt verlassen würde. Allerdings muss wirklich jeder zugeben, dass man Microsoft so verstehen kann, dass Windows Phone am Ende ist, wenn der Konzern verkündet, dass sie sich vom eigenen Smartphone-Geschäft weg bewegen würden, um ein „lebendiges Windows-Ökosystem“ mit einer eigenen Gerätefamilie zu etablieren.

Das ist etwas mehr als ein Jahr her. Jetzt ist plötzlich die Rede davon, dass Microsoft noch ein paar Lumias auf den Markt hauen will. Aber ich kann mir vorstellen, dass insgesamt neue Geräte kommen werden. Und die müssen nicht zwangsläufig Smartphones sein. VR-Brillen, Tablets, was auch immer. Aber der zitierte Insider will von mehreren Flaggschiffen auf dem Smartphone-Markt erfahren haben, die da von Microsoft kommen sollen. Vielleicht ist da ja noch irgendwas auf der Pfanne. Aber der Markt kommt doch irgendwie auch ohne Lumia aus, oder?

Nein, was dieser Insider da schreibt, klingt nicht so, als ob sich Microsoft allzu weit vom Smartphone-Markt entfernen würde. Er behauptet, für Microsoft Kuwait zu arbeiten. Und er erzählt einen von mehreren Boliden für 2017. Mehrere? Selbst Samsung kommt „nur“ mit 3 Geräten um die Ecke, die als Boliden durchgehen: das normale, das Edge-Smartphone und ein Note. Smartphones wurden bei Microsoft in letzter Zeit nicht unbedingt als Aushängeschild angesehen. Wie wollen sie da gleich eine ganze Armada ins Rennen schicken?

Am Ende ist es doch so, dass die breite Masse gar nicht so viel von den Windows Phones erfährt. Wussten Sie, ob die Geräte namens Microsoft Lumia 950 und 950 XL wirklich gut sind? Soweit ich weiß, soll das der Fall sein. Aber als ich nach einem neuen Vertrag Ausschau gehalten hatte, habe ich nicht eins der beiden Modelle gesehen. Die Billigheimer, die drehen einem die Provider an. Aber nicht die Highend-Geräte. Die kann man sich nicht mal anschauen, habe ich das Gefühl.

Es wirkt, als hätte es Microsoft verpennt, hier eine große Marketing-Offensive durchzuziehen. Es wirkt, als würde Microsoft seinen eigenen Geräten nicht über den Weg trauen. Und das ist ein schlechtes Zeichen. Aber das ist nur eine subjektive Sicht. Aber wenn das so ist, warum sollen die Netzbetreiber und Provider sich mit Geräten herumschlagen, an die nicht mal der Hersteller glaubt? Nein, ich denke, Windows Phone wird so nebenbei mitgeschleppt. Als Maskottchen. Aber ich kann mich ja täuschen.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 3 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

5 Gedanken zu „Windows 10 Mobile und kein Ende

  1. Windows Phone ist schon lange Geschichte, Windows 10 (Mobile) ist die Gegenwart und wird sicherlich nicht so schnell Geschichte sein. Redstone 2 steht vor der Tür und damit noch engere Verschmelzung von Desktop und Smartphone. Desweiteren gibt es inzwischen ja auch das HP Elite X3. Abwarten wann (endlich) auch andere Hersteller nachziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.