Skip to main content

Würde ich einen Nischenblog machen?

Es wird immer erzählt, dass man sich eine Nische suchen soll und dort die erste Anlaufstelle sein soll. Ist das ein guter Weg oder nicht? Es gibt immer wieder irgendwelche Herausforderungen für Blogger, die sich so einen Nischenblog ausgedacht haben. Das mag eine ziemlich gute Sache sein. Was denken Sie? Ist das so eine gute Idee, sich in eine kleine, enge Nische zurückzuziehen und dort einfach sein Ding zu machen?

Ich habe ja immer aus mehreren Ecken meine Artikel geschrieben. Ich konnte mich nie auf einen Bereich beschränken. Das würde mich irgendwie einengen. Wer das mag, soll das bitteschön machen. Aber ich denke mir, dass das Thema, was da in der Nische dann bearbeitet wird, irgendwann auch zu Ende erzählt ist. Und was dann? Macht man den Blog wieder zu? Fängt man wieder von vorn an? Ich bin mir nicht sicher.

Wenn man dann anfängt, über Produkt XYZ zu erzählen, weil das so etwas ähnliches wie eine Weltneuheit ist, kann man sich schnell zu einem Experten mausern. Was aber, wenn das Produkt nicht so richtig aus der Hüfte kommt? Man klammert sich an jeden noch so kleinen Strohhalm und bastelt einen Artikel daraus. Aber letztlich gibt es nichts mehr, was über das Produkt erzählt werden kann. Weil der Hersteller ganz einfach zu wenig Interesse an dem Produkt hat. Und irgendwie gibt es dann noch einen fast genau so heißenden Nischenblog.

Man kann es auch übertreiben. Sich zu sehr zu spezialisieren, birgt auch Risiken. Nicht, dass das von vornherein schlecht ist. Aber es besteht eben die Gefahr, dass das Thema zu Ende erzählt ist oder es nichts über das Produkt XYZ zu berichten gibt, was sich lohnt, den Blog am Leben zu erhalten. Deshalb schreibe ich über mehrere Themengebiete. Und damit fühle ich mich wohl. Ich habe es schon öfter erzählt: Ich würde mich zu sehr einengen, wenn ich mich zu sehr auf das eine Thema fokussieren würde.

Jetzt kann man behaupten, dass das doch gut für das Ranking ist. Das mag sein. Aber irgendwie ist doch so eine Pfeife viel zu schnell zu Ende geraucht. Das wäre mir nichts. Dann lieber mein Bauchladen. Und dann lieber ohne Spezialisierung. Aber dafür zufrieden. Wie halten das andere Blogger? Ist Spezialisierung nun etwas gutes oder eher nicht?

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.