Skip to main content

Aus neu mach alt – Neues New Order Album steht an

Sie sind nicht kleinzukriegen, die inzwischen arg gealterten Herrschaften um Bernard Sumner. Gerade auf Welttournee, haben sie angekündigt, dann mal wieder ins Studio zu gehen und ein Album für nächstes Jahr zu produzieren. Da freut sich doch die Achtziger-Jahre-Fraktion, der ich auch angehöre.

Seit dem letzten Studio-Album „Waiting for the Sirens‘ Call“ sind nun inzwischen sieben Jahre ins Land gegangen. Das Album hatte damals weltweit sehr gute Kritiken erhalten. Aber 2007 wurde gar die Auflösung von New Order bekannt gegeben.

Alles nicht so die tollen Nachrichten der „Blue Monday“-„Touched by the Hand of God“-„Vanishing Point“-„Regret“-Fraktion. Allmählich geriet dann New Order auch in Vergessenheit. Klar, im Radio werden immernoch „Blue Monday“ oder „True Faith“ gespielt. Aber es ist eben nicht das Gleiche gewesen, als wäre ein neues Album irgendwann gekommen.

Nun erschien dieses Jahr eine kleine EP mit einem Konzertmitschnitt aus dem Troxy in London. Und New Order traten in leicht veränderter Besetzung auf diversen Konzerten und Festivals auf. Und sie tourten monatelang durch die USA, was sie zuletzt vor sieben Jahren gemacht haben. Und damit haben sie es allen gezeigt: Sie sind zwar älter geworden, haben es aber immernoch drauf.

Heute lese ich nun einen Artikel des Magazins Olé-Radio, das verkündet, New Order würden im nächsten Jahr mit einem neuen Album um die Ecke kommen. Es soll ein neues Album sein, aber ganz wie die alten New Order klingen. Viele werden das gar nicht wissen, was mal New Order waren:

  • 1977 wurde als „Warsaw“ die Kult-Punkband „Joy Division“ rund um den charismatischen Sänger Ian Curtis gegründet.
  • Größter Hit war „Love will tear us apart“
  • Ian Curtis beging aufgrund seiner schweren Depressionen 1980 Selbstmord.
  • In Gedenken an ihn sollte der Name „Joy Division“ nicht weiter verwendet werden. New Order war geboren.
  • Nach ersten Singles (Ceremony, Procession, Temptation), die geprägt waren durch Joy Division, erschien bereits 1983 der Gassenhauer „Blue Monday„, einer der längsten Lieder, die jemals in Charts eingestiegen sind.
  • Nach ein paar Alben, die durchaus auch mal ihren eigenen Charme hatten, kam 1987 der zweite Megahit mit „True Faith„.
  • Es folgten weitere Singles und Alben, bevor mit dem melancholischen „Regret“ 1993 die für mich beste Single erschien.
  • Die Erfolge ließen nach und mit der Zeit zerstritt man sich. 2007 wurde die Auflösung bekannt gegeben.
Nun ist das neue Album angekündigt. Es soll wie die alten New Order klingen. Und irgendwie freue ich mich darauf.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.