Skip to main content

Bitte aufhören, Ariana Grande

Es gibt Musiker – oder Leute, die sich dafür halten – und andere Knallchargen, die sind so nervtötend, dass es schlimm ist. Ariana Grande nervt mich zurzeit gewaltig. Die Bambi-Gewinnerin mit ihrer quiekenden Stimme ist in aller Munde. Und das macht die Sache nicht besser. Sorry, aber ich muss mich mal über die einundzwanzigjährige Hupfdohle mit der Wespentaille und der Fistelstimme aufregen.

Nein, ich kann sie nicht mehr hören. Die junge Dame hat ja eine unnormale Stimme. Wer findet denn sowas gut? Die quiekt in den höchsten Tönen einen daher. Man bescheinigt ihr einen Stimmumfang von 5 Oktaven. Aber was ich höre, sind keine tiefen Töne, sondern nur nervtötendes Gejammer in hohen Oktaven. Was soll ich damit anfangen? Schön ist es jedenfalls nicht.

Es geht auch irgendwie immer das Gerücht, dass sie mit ihrem Körper Aufmerksamkeit erregen will. So wie Miley Cyrus. Nun ja, das soll sie mal machen. Aber mit 21? Ist das nicht ein bisschen früh? Da sagt man doch automatisch dazu, dass sie ein „Sex Toy“ wird. Ich weiß nicht, das wirkt auf mich alles irgendwie komisch.

Durch ihre gertenschlanke Figur wirkt sie ja jünger, als sie ist. Ich habe nicht selten gehört, sie sei erst 16. Das ist aber nicht der Fall, denn sie wurde 1993 geboren. Aber ich weiß trotzdem nicht, was dieser ganze Alarm um das Püppchen soll. Vielleicht erklärt mir das mal jemand.

Also bis jetzt wird sie gefeiert als die neue Mariah Carey. Naja, da habe ich doch arg meine Zweifel. Mariah Carey hat oft genug ihre Stimme unter Beweis gestellt. Bei Ariana Grande fehlt mir der Nachweis der tiefen Töne. Und so lang das so ist, ist sie für mich kein „Stimmwunder“, wie es die hochwohlgeborenen Medien gern betonen.

Bitte, Ariana, hör einfach auf. Mich nervt es kolossal, wenn jemand Nachtigall spielen will. Noch ist nicht der Beweis angetreten, dass du tatsächlich ein so genanntes Stimmwunder bist. Da sind andere wesentlich besser unterwegs. Zumindest schätze ich dich nicht als besonders ein. Den Hype kann man auch wieder stoppen. Danke.

Bildquelle: By Melissa Rose from USA (IMG_6824  Uploaded by tm) [CC-BY-2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 5 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.