Skip to main content
Gitarrenspieler im Sonnenuntergang - (C) Geralt Altmann CC0 via Pixabay.de Gitarrenspieler im Sonnenuntergang - (C) Geralt Altmann CC0 via Pixabay.de

Längst vergessen: GEWITTERREGEN von KARAT

Wenn es Musik gibt, die als Aushängeschild für die DDR hergenommen werden konnte, so war es die Musik von Karat. Von ihrer vielen Musik bliebt mir eins im Sinn. Der „Gewitterregen“ ist eins der ungewöhnlichsten Lieder, die ich jemals im Radio gehört habe. Und so blieb mir das in Erinnerung. Und Erinnerung ist das richtige Stichwort. Denn genau darum geht es in dem Lied. Die Erinnerung an eine kurze Sommer-Romanze. Jetzt zur Sommerzeit eigentlich genau das Richtige, oder?

Er erinnert sich an sie, wie sie ihm vor einem Jahr Ende Sommer gab, was er von ihr wollte. Die beiden waren so verliebt und verzaubert, dass sie den Regen gar nicht bemerkten. Der Regenguß schlug hart auf sie nieder. Und Wolken zogen Richtung Süden. Und von ihrem Liebesschrei ist nichts geblieben.

Aber wenn ihn jemand fragt, was daraus geworden ist, dann sagt er ohne Scheu, dass er ausgeträumt hat. Er weiß nicht mal ihren Namen, den er in der Ekstase rief. Er fällt ihm nicht mehr ein. Es ist halt vorbei. Er sieht den Regen und die Wolken. Und es ist so, als ist da noch etwas ganz weit oben. Aber eben nur für einen Augenblick.

Ja, so schnell kann es gehen. Das war eine wirklich kurze Romanze. Aber so etwas soll es geben. Die Geschichte ist das Eine, die Musik ist das Andere. Wir bewegen uns hier von 7/8-Takt zu 3/4-Takt und zu 4/4-Takt. Das ist eine ganz feine Musik, die einen schwelgen und tanzen und mit dem Kopf nicken lässt. Für mich eins der schönsten Lieder, die es in der DDR gab. Dabei soll das Lied von der bulgarischen Folklore beeinflusst sein. Aber das kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen.

Der „Gewitterregen“ befindet sich auf der zweiten Seite der LP „Über sieben Brücken“ aus dem Jahr 1979. Meine Güte, ist das ewig her. Damals hatten sich die Musiker noch etwas getraut. Und deren Plattenfirmen auch. Gut, in der DDR gab es eben nur die AMIGA. Aber allein schon diese aberwitzige Instrumentierung in dem Lied erfordert ziemlichen Mut. Leider ist das Lied aus dem Bewusstsein vieler verschwunden. Zu sehr wurde es mit dem „Blauen Planeten“ oder mit dem „Schwanenkönig“ oder mit „Über sieben Brücken musst du geh’n“ überdeckt. Und deshalb muss ich das einfach mal hier einbauen.


Karat – Gewitterregen (1979) von marcusmichaelis135

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 7 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Ein Gedanke zu „Längst vergessen: GEWITTERREGEN von KARAT

  1. Könnte wirklich öfter mal wieder im Sommer gespielt werden ….
    Wegen seiner Länge hat „Albatros“ noch weniger Chancen. Welches für mich das Lied ist, dass wie kein Anderes, für das ganze Potential der Band steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.