Skip to main content
Eine Musik-Cassette - (C) markusspiske CC0 via Pixabay.de Eine Musik-Cassette - (C) markusspiske CC0 via Pixabay.de

Längst vergessen – MAN IN THE MIRROR von MICHAEL JACKSON

Ich gebe zu, mit Michael Jackson konnte ich bei weitem nicht immer etwas anfangen. Aber „Man in the Mirror“ ist ein beeindruckendes Lied, wie ich finde. Der charismatische Soul-Sänger war ja gern mal als Weltverbesserer unterwegs. Und das war auch bei seinem Welterfolg „Bad“ so, aus dem dieses Lied stammt. Im tiefsten Winter 1988 veröffentlichte er das Lied als Single. 21 Jahre später fand es sich in den Charts wieder, als Michael Jackson starb. Es ist irgendwie ein besonderes Lied.

Wenigstens einmal im Leben will er etwas ändern. Danach wird es sich richtig gut anfühlen. Er wird es richtig machen. Wenn er den Kragen seines Wintermantels hochschlägt, bläst der Wind seine Gedanken frei. Er sieht die Kinder auf der Straße, die nicht genug zu essen haben. Wer ist er, dass er die Augen verschließt und so tut, als ob er die Not nicht bemerkt? Die Vernachlässigung eines Sommers, ein abgebrochener Flaschenhals, eine einsame Seele. Sie folgen alle einander dorthin, wo der Wind sie hinträgt, weil sie nirgendwo hingehen können.

Er war ein Opfer seiner Selbstzufriedenheit. Es wird höchste Zeit zu erkennen, dass da einige sind, die weder ein Zuhause noch einen Cent in der Tasche haben. Ist er das wirklich, der sich einredet, dass diese Menschen nicht einsam wären? Eine Weide mit tiefen Narben, ein gebrochenes Herz und ein verblasster Traum. Sie folgen dem Wind, weil sie nirgendwo bleiben können. Deshalb fängt er bei sich selbst an:

Er wird mit dem Mann im Spiegel anfangen. Er wird ihn darum bitten, seine Ansichten zu ändern. Und keine Botschaft könnte klarer sein: Wenn du die Welt zu einem besseren Ort machen willst, betrachte dich selbst und ändere etwas. Du musst das Richtige tun, so lang du noch Zeit dafür hast, denn wenn du dein Herz verschließt, dann verschließt du deinen Verstand. Und darum wird er diesen Mann dort im Spiegel auffordern, sich zu ändern. Und zwar hier und jetzt.

Nein, an „Man in the Mirror“ war Michael Jackson nicht als Verfasser beteiligt. Das Werk stammt aus der Feder von R&B-Sängerin Siedah Garrett und dem Produzenten Glen Ballard. Produziert wurde es von Quincy Jones. Im Lied äußert Michael Jackson Gesellschaftskritik. Er hatte immer das Ziel, dass es keinem Menschen schlechter gehen sollte als ihm zu Kindertagen. Das Ziel hatte er, wie wir wissen, nicht erreicht. Aber er konnte aufrütteln. Und das hat er wie kein zweiter mit seiner Musik geschafft. „Man in the Mirror“ hält der Ignoranz des US-amerikanischen Establishments den Spiegel vor. Dafür erntete Jackson sowohl Lob, als auch Kritik.

„Man in the Mirror“ ist das Lied aus dem legendären Album „Bad“, was mir in bester Erinnerung geblieben ist. Von den 9 Singles des Albums hat das Lied allerdings in Deutschland die schlechteste Platzierung eingefahren. Wahrscheinlich waren die Fans zu dem Zeitpunkt noch nicht reif für Rhythm & Blues mit dem Charakter des Weltverbesserers. Und auch das ist ein Spiegel der Gesellschaft. Wir blenden das Unschöne aus. „Man in the Mirror“ lebt dadurch immer weiter.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 0 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.