Skip to main content

Testspiel im Schnee: RB Leipzig gegen Rangers FC

Niemand mag uns, aber das kümmert uns nicht – Das war einer der großen Leitsprüche des gestrigen Testspiels von RB Leipzig gegen die Glasgow Rangers. Vor knapp 19000 Zuschauern fand im dichten Schneetreiben ein Duell statt, das wie „auf Augenhöhe“ klang, es aber letztlich nicht war. Das gastgebende Team von Ralph Hasenhüttl dominierte bis auf wenige Ausnahmen komplett das Geschehen. Und es scheint, als ist die Formation gefunden. (mehr …)

RB Leipzig und Dayot Upamecano

RB Leipzig hat einen neuen Innenverteidiger. Verpflichtet wurde Dayot Upamecano vom österreichischen so genannten „Schwesterclub“ FC Red Bull Salzburg. Der 18 Jahre alte Franzose mit Wurzeln in Guinea-Bissau wechselt per sofort an die Pleiße. Der ganze Spaß kostet 10 Millionen Euro. Und dieser Transfer wird wieder die Gemüter erhitzen. Das kann ich auch ein ganzes Stück weit verstehen. Aber mal langsam, eins nach dem anderen. (mehr …)

Eine Dose Red Bull - (C) sterntaler62 / pixelio.deEine Dose Red Bull - (C) sterntaler62 / pixelio.de

RB Leipzig und der Nachwuchs

Sie heißen Vitaly Janelt, Idrissa Touré und wohl auch Renat Dadashov. Sie sind in Ungnade gefallen. Und RB Leipzig zeigt dabei eine knallharte Linie. Bei diesem ganzen Theater, das sich da entsponnen hat, muss man ernsthaft hinterfragen, wie denn das Nachwuchs-Konzept beim Leipziger Klassenprimus aussieht. Denn so weit her kann es nicht sein, wenn solche Dinge passieren, wie sie passiert sind. Janelt und Touré gingen ja durch die Pressse. Bei Dadashov wird es auch immer klarer. (mehr …)

Fußball im Laub - (C) StockSnap CC0 via Pixabay.deFußball im Laub - (C) StockSnap CC0 via Pixabay.de

Klassiker San Marino gegen Vanuatu: FIFA-Irrsinn zur Fußball-WM

Die Fußball-Weltmeisterschaft ist am Ende, es wird sie nicht mehr geben. Die FIFA hat das totgerittene Pferd namens WM nun endgültig sterben lassen. Im Jahr 2026 wird eine Fußball-Weltmeisterschaft stattfinden, die den Irrsinn zu Tage fördert, den sich die geldgierigen Funktionäre in ihrem Elfenbeinturm haben einfallen lassen. Es wird wahrscheinlich zum Klassiker San Marino gegen Vanuatu kommen. Vielleicht spielen auch die Färöer gegen den Tschad. Man weiß es nicht. Das hat dann jedenfalls nichts mehr mit einem Fußball-Spektakel zu tun. (mehr …)

Was ist beim HC Leipzig eigentlich los?

Der HC Leipzig: Viel beschworenes Aushängeschild des Leipziger Handballs. Der Club befindet sich in einer gefährlichen Schieflage. Wieso das denn? Vor einiger Zeit hatte ich angefangen, über die blaugelben Frauen mit dem runden Leder zu erzählen, nun steht der gesamte Club infrage. Der Leuchtturm im Leipziger Hallen-Ballsport über viele Jahre ist ins Wanken geraten. Wie ist das denn passiert? Und wie kommt der Club aus dieser Lage wieder heraus? (mehr …)

RB Leipzig - SymbolbildRB Leipzig - Symbolbild

RB Leipzig zu Gast beim FC Bayern München

Wer hatte denn ernsthaft an eine Dominanz des Aufsteigers in München geglaubt? Egal, was gestern ablief, war auf Leipziger Seite einfach mal schlecht. Gegen die großen Bayern ist es eben nicht so einfach, sich Schnitzer zu erlauben und trotzdem passabel zu spielen. Gegen viele andere Teams kann man da noch etwas ausbügeln, aber nicht gegen die Bayern. Vor allem, wenn sie das spielen, was RB Leipzig sonst so gut kann: Überfall-Fußball. Carlo Ancelotti muss sich ganz genau angeschaut haben, wie Ralph Hasenhüttl spielen lässt, und hat die Leipziger mit den eigenen Waffen geschlagen. (mehr …)

Eine Dose Red Bull - (C) sterntaler62 / pixelio.deEine Dose Red Bull - (C) sterntaler62 / pixelio.de

RB Leipzig: Mission „Vom Tropf gehen“

Red Bull Gründer Mateschitz und Bayern-Präsident Hoeneß trafen sich zu irgendwelchen Gesprächen. Und heute Abend treffen die Bayern auf RB Leipzig. Es wird als „das Spiel des Jahres“ oder „Kampf der Giganten“ oder sonstwas angesehen. Am Ende ist es ein Liga-Spitzenspiel. Dieses könnte aber weitere Weichen stellen lassen. Denn was würde denn passieren, wenn RB Leipzig im kommenden Sommer tatsächlich auf einem internationalen Platz stehen würde? Die UEFA dürfte dann etwas gegen den gigantischen Einfluss von Red Bull haben. Und deshalb muss RB Leipzig vom Fuschlschen Tropf gehen. Möglichst bald. (mehr …)

Fankurve bei RB Leipzig gegen Hertha BSC - (C) @fendtifan via twitter.comFankurve bei RB Leipzig gegen Hertha BSC - (C) @fendtifan via twitter.com

RB Leipzig empfing Hertha BSC

Letztes Heimspiel 2016 für RB Leipzig. Irgendwas mit Tradition bei den Gästen von Hertha BSC. Allerdings hat sie ihnen gestern relativ wenig genützt. In Leipzig hat man halt lieber eine Weihnachtsparty gefeiert. Und das war auch gut so. Denn die Berliner Fans hatten sich – wie manch andere Fan-Gruppierung – gewaltig im Ton vergriffen. Aber so muss das wohl sein, wenn man gegen das Hassobjekt spielt, oder? (mehr …)

RB Leipzig und die Post-Mateschitz-Ära

Wird es eine Zeit geben, in der Red Bull keine Rolle mehr bei RB Leipzig spielt und der Verein trotzdem eine enorm wichtige Rolle spielt? Offenbar ja. Dietrich Mateschitz wird schließlich kommendes Jahr 73, da darf man sich auch mal in den Ruhestand verabschieden. Da der Österreicher aber lediglich 49% an seinem Lebenswerk Red Bull besitzt, steht dann zur Debatte, wie sich Red Bull dann gegenüber RB Leipzig positionieren wird, wenn der Tag X mal ansteht. Ich glaube, ich kann zu dem Thema etwas beitragen. (mehr …)

Terrence Boyd bei der Nationalmannschaft der USA im Jahr 2013 - By Steindy (talk) 21:38, 22 November 2013 (UTC) (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia CommonsTerrence Boyd bei der Nationalmannschaft der USA im Jahr 2013 - By Steindy (talk) 21:38, 22 November 2013 (UTC) (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Terrence Boyd und Co.: Spielerschwund bei RB Leipzig

Da sollen sich Spieler vor dem Absprung befinden. Terrence Boyd wird wohl RB Leipzig nicht mehr ewig zur Verfügung stehen, wenn das so weitergeht. Aber auch andere stehen im Verdacht, den Erstligisten bald oder spätestens im Sommer verlassen zu wollen. Man kann es unterm Strich verstehen, denn ein Fußball-Profi will auflaufen, und das bei der ersten Mannschaft. Das ist bei den Spielern, die im Verdacht stehen, nicht der Fall. Deshalb wollen sie weg. (mehr …)