Skip to main content
Benno Schmitz - By Werner100359 (Own work) [CC0], via Wikimedia Commons - bearbeitet Henning Uhle Benno Schmitz - By Werner100359 (Own work) [CC0], via Wikimedia Commons - bearbeitet Henning Uhle

Benno wer? – Ein Neuzugang bei RB Leipzig

Während alle Welt noch über Stars redet, die zum RB Leipzig kommen werden, hat der Club Nägel mit Köpfen gemacht. Vom FC Red Bull Salzburg kommt Benno Schmitz. Benno wer? Benno Schmitz ist einer, der aus München stammt und 2 Jahre lang beim Red Bull Club im Salzburger Land unter Vertrag stand. Der wechselt nun nach Leipzig. Transfer-Geschacher? Weiß ich nicht. Jedenfalls ist das der erste wirkliche Neuzugang des Bundesliga-Neulings. Und über den müssen wir kurz reden.

Ende 1994 wurde Schmitz in München geboren und begann mit 6 Jahren mit dem Fußballspielen. Das machte er beim SV Waldperlach, einem Münchner Verein, der aktuell in der Kreisliga 3 München spielt. Bereits ein Jahr drauf wechselte Schmitz aber zu den Bayern und absolvierte dort alle Jugendmannschaften bis in die zweite Mannschaft, mit der er Meister der Regionalliga Bayern wurde, aber an Fortuna Köln scheiterte.

Unter der Leitung von Sportdirektor Ralf Rangnick verpflichtete der FC Red Bull Salzburg den so genannten „Abwehr-Allrounder“. Das war dann im Sommer 2014. Und es kristallisierte sich heraus: Der Mann kann als rechter Außen-Verteidiger, linker Außen-Verteidiger und defensiver Mittelfeldspieler eingesetzt werden. Und der wechselt nun mit einem Vierjahresvertrag nach Leipzig, bevorzugt als rechter Außen-Verteidiger.

Das große Plus an Benno Schmitz ist, dass er

  • internationale Erfahrung hat
  • mit dem Spielstil von RB Leipzig wegen Ralf Rangnick vertraut ist
  • sehr flexibel spielen kann

Aber ich wäre nicht ich, wenn ich nicht auch etwas zu mäkeln hätte. Ich sehe nämlich

  • aufgrund von Klostermann nur bedingte Einsatzmöglichkeiten
  • das defensive Mittelfeld nicht gestärkt

Die beste Idee zu Benno Schmitz ist, dass in der hart umkämpften Bundesliga jede Position doppelt besetzt sein sollte. Und rechtsaußen ist Klostermann leider allein, da Ken Gipson in die U23 und Georg Teigl zum FC Augsburg gewechselt sind. Insofern ist die Verpflichtung schon nachvollziehbar. Und beim FC Red Bull Salzburg hat er seit Saisonbeginn 2014 45 Liga-Spiele absolviert, kam also regelmäßig zu seinen Einsätzen.

Aber die Großbaustelle namens „defensives Mittelfeld“ wird durch den Wechsel von Schmitz leider nicht entschärft. Klar kann er auch auf der „6“ spielen. Aber auf dieser Position muss ein ausgewiesener Fachmann spielen. Und da sehe ich momentan immernoch schwarz. Am ehesten kann ich da mit Ilsanker und Demme leben. Aber so ein zentraler Abräum-Spielaufbau-Spieler ist mit beiden nicht geboren worden. Ich denke, das bleibt leider immernoch eine große Problematik.

Jetzt heißt es auf jeden Fall erstmal, dass sich Benno Schmitz gut im Verein einfindet und gut von den Fans aufgenommen wird. Er mag auf seiner bevorzugten Position momentan vielleicht die zweite Geige hinter Lukas Klostermann spielen. Aber so ist diese neuralgische Zone schon einmal abgesichert.

Verteilen Sie diese Erkenntnis doch einfach wie 3 andere auch

Henning Uhle

Henning Uhle ist gelernter Fachinformatiker für System Integration und zertifizierter System Engineer. Meine Sachgebiete sind Messaging & Collaboration sowie High Availability und Domain-Verwaltung. Ich schreibe über verschiedenste Dinge, die mich bewegen. Und es handelt sich immer um meine Sicht.

2 Gedanken zu „Benno wer? – Ein Neuzugang bei RB Leipzig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.